Geovanny Giorgana, Master in Autonomous Systems

Der aus Mexico stammende Geovanny Giorgana ist jetzt Dozent an der Universidad Anáhuac Mayab in Mérida. Er kam für den Robotic-Studiengang „Autonomous Systems” an die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und machte 2011 seinen Masterabschluss. Während des Studiums nahm Giorgana an vielen RoboCup Wettbewerben in Österreich, Singapur und China teil. Teil des b-it-bots Team der H-BRS zu sein war für ihn eine besonders wichtige Erfahrung, die zu seiner persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung beigetragen hat.
Alumnus Geovanny Giordana about challenges of modern communication during international alumni conference september 2015
Während der Internationalen Alumni- Konferenz zeigt Giorgana potenzielle Hürden globaler Kommunikation auf

Als Dozent an der Universidad Anáhuac Mayab lehrt Giorgana unter anderem die Themen künstliche Intelligenz sowie analoge und digitale Kontrolltheorie, Datenkommunikation und –Verknüpfung sowie Stromkreisanalysen: „Ich scheue mich nicht zuzugeben, dass viele der beruflichen Chancen vor allem und erst aufgrund meines Studiums an der H-BRS möglich waren.”

Eine große Herausforderung sieht er darin, Schnittstellen zwischen der Universität und der lokalen Privatwirtschaft herzustellen: „Die Entwicklung und die Leitung verschiedener Technologieprojekte hatten inzwischen zur Folge, dass wir die Theorie mit der Praxis vor Ort sehr gut miteinander verbinden können.” Er wünscht sich, dass seine Studenten und Studentinnen ebenso praktische und berufsnahe Situationen erfahren. Vor allem diejenigen, die Mechatronik als Hauptfach belegen, sollen die verschiedenen Schritte innerhalb eines Projektes verstehen und erleben.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Giorgana und Kommilitone Sasi Gade in MAS Labor während der Alumni- Konferenz an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Während seiner Studienzeit an der H-BRS war er Teil des b-it-bots Team der H-BRS, was für ihn von großem Nutzen war: „Heute kann ich sagen, dass diese Erfahrung mir wirklich geholfen hat mich persönlich und beruflich weiter zu entwickeln.” Sein Team gewann dreimal den ersten Preis, zweimal für das RoboCup German Open und einmal während der RoboCup Weltmeisterschaft.

Zudem war Giorgana knapp ein Jahr wissenschaftlicher Assistent am Fraunhofer Institut IAIS in Bonn.  Sein letztes Forschungs- und Entwicklungsprojekt beschäftigte sich mit der Gestaltung und Entwicklung von individuell angepassten iBeacon Geräten. Zusammen mit Kollegen und Dozenten veröffentlichte er im Journal of Intelligent and Robotic Systems den Beitrag An Autonomous Service Robot for Domestic Environments. Für das RoboCup Symposium 2011 entstand, zusammen mit seinem Professor und Studiengangsleiter Prof. Dr. Paul G. Plöger, der Beitrag Facial Expression Recognition for Domestic Service Robots.

Alumnus Geovanny Giorgana during the first International Alumni Conference, September 2015
Alumnus Geovanny Giorgana während der Alumni- Konferenz im September 2015

Giorgana hatte sich sehr gefreut, dass er im September 2015 nach Sank Augustin eingeladen wurde, um an der ersten internationalen Alumni-Konferenz der Hochschule zum Thema Intercultural and Interdisciplinary Challenges to be faced in Project Management teilzunehmen. Besonders anregend fand er den Erfahrungsaustausch mit anderen Absolventen zum Thema Projektmanagement sowie zu beruflichen Erfahrungen.

 

Text: Marion Ender, Studentische Aushilfe im Bereich Alumnimanagement und Studentin des Masterstudiengangs International Media Studies - Eine Kollaboration zwischen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, der Universität Bonn und der Deutschen Welle Akademie.