Förderprogramme HEP II

In einem partizipativen Prozess ist ein Hochschulentwicklungsplan für die Jahre 2016 bis 2020 verabschiedet worden (HEPII). Unter anderem möchte die Hochschule das Engagement ihrer Lehrenden unterstützen. Studierende mit unterschiedlicher und heterogener Vorbildung sind auf ihre zukünftigen Berufs- und Lebenswelten in einer komplexen, globalisierten Gesellschaft vorzubereiten. Die Inhalte und die Vermittlungsformen der Lehre bedürfen deshalb einer stetigen Anpassung der Lehre an die sich verändernden Rahmenbedingungen.

Mit ihrem Grundsatz „Innovation ermöglichen und fördern“ möchte die Hochschule die Lehre so weiterentwickeln, dass sie bereits heute die voraussichtlichen Bedürfnisse und Bedarfe der Gesellschaft von morgen berücksichtigt. Vor diesem Hintergrund hat die Vizepräsidentin für Studium und Lehre verschiedene Förderprogramme geschaffen.
 
Hier finden Sie eine Übersicht über die internen Förderprogramme, Beratungsmöglichkeiten und das Peer-Coaching-Programm der Hochschule.
 

Peer Coaching

Wir möchten eine Kultur der Offenheit und des Miteinanders stärken und freuen uns, Ihnen daher die Teilnahme an einem strukturierten Peer Coaching anbieten zu können.

Ziel des Projekts ist es, Lehrenden konkretes Feedback und Unterstützung zur Weiterentwicklung ihrer Lehre zu bieten. 
Das offene Konzept bietet Peer-Coaching-Tandems oder Gruppen von bis zu fünf Lehrenden einen Rahmen für eine strukturierte Reflexion und Konversation über Lehre mit ihren Kolleginnen und Kollegen. Sie besuchen sich gegenseitig in ihren Lehrveranstaltungen und geben sich Rückmeldung und tauschen Wissen, Erfahrungen und Ideen aus. mehr
 

HEP-Förderprogramm "Gute Lehrideen"

Das Programm möchte Lehrende bei der Umsetzung guter Ideen für die Lehre unterstützen und finanziert dafür eine Hilfskraft für bis zu 4 Monate (zu je max. 450 €). mehr

HEP-Förderprogramm „Tablet und Co - Digitale Endgeräte für die Lehre“

Das Programm fördert den Erwerb eines mobilen Endgeräts (Tablet, Laptop), das Sie in der Lehre einsetzen mit einen Zuschuss von bis zu 1200€. mehr

HEP-Förderprogramm „Digitale Unterstützung im ersten Studienjahr“

Das Programm fördert die Aufbereitung und Erstellung digitaler Lehrangebote für anspruchsvolle Fächer im ersten Studienjahr durch z.B. eine Lehrbefreiung von 2 SWS und/oder Übernahme der Kosten für eine studentische Hilfskraft in Höhe von bis zu 2500€. mehr