Förderprogramme für die Lehre

Die H-BRS möchte die Hochschullehre auf gute Didaktik gründen und exzellente Hochschullehre fördern. Um dieses Ziel aus dem Hochschulentwicklungsplan zu erreichen und die Lehrenden zu unterstützen, werden in der Verantwortung des Vizepräsidenten für Studium, Lehre und Weiterbildung verschiedene Förderprogramme für den Bereich der Lehre regelmäßig ausgeschrieben.

Hier finden Sie eine Übersicht über die internen Förderprogramme, Beratungsmöglichkeiten und das Peer-Coaching-Programm der Hochschule:
 

Jährliche Ausschreibungen zu digitaler Lehre des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Förderprogramm: digiFellows und Curriculum 4.0.nrw

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert zwei jährlich vergebene Förderprojekte zur Verbreitung digitaler Lehre.

Mehr Details zu den beiden Förderprogrammen Fellowship für Innovationen in der digitalen Hochschullehre (kurz „digiFellows“) sowie Curriculum 4.0.nrw finden Sie hier.

 

Peer Coaching

Das Peer-Coaching-Programm bieten wir auf Bedarfsbasis online und in Präsenz an.

Ziel des Projekts ist es, Lehrenden konkretes Feedback und Unterstützung zur Weiterentwicklung ihrer Lehre zu bieten.

Das offene Konzept bietet Peer-Coaching-Tandems oder Gruppen von bis zu fünf Lehrenden einen Rahmen für eine strukturierte Reflexion und Konversation über Lehre mit Ihren Kolleginnen und Kollegen. Sie besuchen sich gegenseitig in ihren Lehrveranstaltungen und geben sich Rückmeldung und tauschen Wissen, Erfahrungen und Ideen aus.

Bei Interesse können Sie sich gerne melden.

Mehr Details zum Peer Coaching finden Sie hier.