Abgeschlossene Projekte

Übersicht der abgeschlossenen Projekte am Institut für Medienentwicklung und -analyse (IMEA)
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Teilnehmer des Workshops sowie Volker Heitkamp von der Beratungsagentur HBHC(3 v.links), Professor Andreas Schümchen(4 v.links) und Leiter der medac-Unternehmenskommunikation Volker Bahr (ganz rechts)

Gesundheitsjournalismus - Workshop in Hamburg

Der Einsatz von Arzneien und Medizintechnik sowie die Alltagssituation und Perspektive von Patientinnen und Patienten finden sich in der Berichterstattung über die bundesweite Gesundheitspolitik in den Medien kaum wieder. Anlass für medac, Experten, Vertreter von Patienteninitiativen und Mitarbeiter aus dem eigenen Unternehmen zusammen zu holen, um die Studierenden mit Basiswissen zu versorgen.

Die Studierenden hatten dann die Aufgabe, in kleinen Teams eine Themenidee und einen Rechercheplan zu entwickeln und den Artikel innerhalb von sieben Wochen zu realisieren. Nach dem Workshop-Auftakt im Februar in Hamburg präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die fertigen Beiträge zu Beginn des Sommersemesters 2018 in Sankt Augustin und erhielten dazu Feedback unter anderem vom Leiter der medac-Unternehmenskommunikation Volker Bahr, Professor Andreas Schümchen sowie Volker Heitkamp von der Beratungsagentur HBHC in Hamburg.

Deutscher Preis für Innovationsjournalismus 2014

 

Deutscher Preis für Innovationsjournalismus

Der Wettbewerb für Innovationsjournalismus wurde im November 2012 erstmals ausgeschrieben und seitdem jährlich verliehen. Das IMEA hat den Journalistenwettbewerb konzipiert und organisiert und ist seine Geschäftsstelle.
Partner sind die Deutsche Post DHL, die Fraunhofer-Gesellschaft und Jimdo.

 

Studie zur Akzeptanz von Präventionsmaßnahmen in Handwerksberufen

In der Studie von Professor Michael Krzeminski und Andreas Viehof wurde untersucht, wie Präventionsmaßnahmen in Handwerksberufen akzeptiert werden und wie sich Gesundheitsbotschaften in einer spezifischen Berufsgruppe nachhaltig vermitteln lassen. Das Projekt wurde vom Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) gefördert.
Im Februar 2014 stellten Krzeminski und Viehof ihre Forschungsprojekte aus dem Bereich der Gesundheitskommunikation auf einer internationalen Konferenz im indischen Ahmedabad vor.

 

Workshop auf dem Global Media Forum

Im Juni 2013 vertrat Michael Krzeminski das Institut bei einem Workshop des „Deutsche Welle Global Media Forum“. Zusammen mit Kollegen aus Amerika, Indien und Pakistan diskutierte er darüber, wie bedeutend Journalismus und Medien gerade in ländlichen Gebieten sind.

 

Vortrag bei der International Journalism Week

„The Concept of Innovation Journalism“ (Andreas Schümchen/Jennifer Schwanenberg)
International Journalism Week, Universitat Abat Oliba (UAO) Barcelona, 4.-8.3.2013

 

IMEA - Wie entstehen Innovationsgeschichten

Untersuchung zur Entstehung von Innovationsgeschichten

Gemeinsam mit den Master-Studierenden (Jahrgang 2013) des Studiengangs Technik- und Innovationskommunikation wurden qualitative Interviews mit den Nominierten des Deutschen Preis für Innovationsjournalismus 2013 geführt.

Die Untersuchung war gleichermaßen Übung für die Studierenden als auch eine erste Grundlage für zukünftige Untersuchungen des Instituts.

 

 

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Magazin "Stadt und Technik: Leipzig"

Im Sommersemester 2016 realisierten zwanzig Technikjournalisten unter Leitung von Prof. Andreas Schümchen und Grafik-Designer Jens Mennicke das hochwertig produzierte Magazin "0341 - Stadt und Technik: Leipzig". Das Magazin trägt den Titel „0341“ – die Telefonvorwahl Leipzigs. Im Mittelpunkt steht die sächsische Stadt, in der sich Technikgeschichte mit Hightech verbindet.