Preis für Nachhaltigkeit und Verantwortung

Montag, 19. November 2012

Pascal Annicotte als Gewinner des Preises für Nachhaltigkeit und Verantwortung des Internationalen Zentrums für Nachhaltige Entwicklung (IZNE) der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 2012 gekürt

Bei der 14. Zentralen Absolventenfeier der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg am Samstag, 27. Oktober 2012 im Telekom Forum in Bonn konnte sich der Hochschulabsolvent Pascal Annicotte ganz besonders freuen. Seine Diplomarbeit wurde mit dem auf 1000 Euro dotierten Preis für Nachhaltigkeit und Verantwortung des Internationalen Zentrums für Nachhaltige Entwicklung (IZNE) der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ausgezeichnet.

Mit dem Titel "Bedeutung der Nachhaltigkeit für deutsche Unternehmen: Theoretische Konzeption und praktische Analyse am Beispiel der Jahresabschlüsse der DAX 30-Unternehmen" thematisiert die Arbeit das ganz aktuelle Spannungsfeld zwischen Ökonomie, Ökologie und Sozialem und liefert so wichtige Einblicke in die Bemühungen um eine nachhaltige Unternehmensführung der DAX 30 Unternehmen.

Herr Annicotte bedankt sich für die Wertschätzung seiner Arbeit insbesondere bei seinen beiden Betreuern Prof. Dr. Andreas Wiesehahn und Prof. Dr. Reiner Clement und dem Internationalen Zentrum für Nachhaltige Entwicklung. Die Aktualität seines Themas wird durch sein Fazit deutlich: „Die genaue Bedeutung der Nachhaltigkeit für deutsche Unternehmen ist erst in Ansätzen bekannt. Dabei spüren deutsche Unternehmen von allen Stakeholdergruppen zunehmend Druck, nicht nur ökonomisch, sondern auch sozial und insbesondere ökologisch nachhaltig zu agieren.“

Prof. Dr. Andreas Wiesehahn aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaft (Sankt Augustin) ist stolz auf diesen Erfolg. Er selbst setzt sich seit langem mit Nachhaltigkeitsaspekten insbesondere im Controlling auseinander und hat neben Veröffentlichungen und Vortragstätigkeiten das Thema auch in seine Lehrveranstaltungen integriert. Zusammen mit dem Zweitkorrektor Prof. Dr. Reiner Clement hatte er die Arbeit mit einer 1,0 bewertet und für den Preis vorgeschlagen. In seiner Laudatio zu Herr Annicottes Arbeit betont Prof. Dr. Wiesehahn den wesentlichen Beitrag der Arbeit zum Stand des Nachhaltigkeitscontrollings in Deutschland. Herrn Annicotte sei es gelungen, konkrete Stärken und Schwächen vergleichbar aufzuzeigen, was gleichermaßen eine Bereicherung für Forschung und Praxis darstelle.

Die Diplomarbeit hat bereits Eingang in die größere Forschungswelt gefunden: Sie wurde in der Reihe „Schriften zum anwendungsorientierten Controlling“ im Südwestdeutschen Verlag für Hochschulschriften veröffentlicht.

IZNE Gründungsdirektorin Prof. Dr. Wiltrud Terlau begrüßt das wissenschaftliche Engagement der Studierenden zu Themen der Nachhaltigkeit. Die Studierenden müssen neben der Erlangung von Fachkompetenzen über die Disziplinen hinaus auf die komplexen gesellschaftlichen Herausforderungen sensibilisiert, vorbereitet und ausgebildet werden. Mit dem Preis für Nachhaltigkeit und Verantwortung sollen entsprechende Initiativen der Studierenden gestärkt und hervorgehoben werden.

Der Preis für Nachhaltigkeit und Verantwortung der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg wird jährlich abwechselnd von der Fördergesellschaft und dem Internationalen Zentrum für Nachhaltige Entwicklung - IZNE, ausgeschrieben. Mit diesem Preis werden Abschlussarbeiten von Studierenden der HBRS zum Thema Nachhaltigkeit und Verantwortung ausgezeichnet.