Partnership for Applied Sciences - PASS

Qualität der anwendungsbezogenen Lehre stärken, Internationalisierung voranbringen, Netzwerke erweitern - ein deutsch-ghanaisches Hochschulpartnerschaftsprojekt.

Im Rahmen der NRW-Ghana Partnerschaft und dem Förderprogramm "NRW-Partnerschaften zur Förderung der Technical Universities in Ghana" fördert das Ministerium für Innovation, Wirtschaft und Forschung (MIWF) durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) seit 2017 das Hochschulpartnerschaftsprojekt "Partnership for Applied Sciences - PASS" zwischen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (Konsortialführer), der Technischen Hochschule Köln, der Internationalen Hochschule Bad Honnef und den zwei ghanaischen Hochschulen Kumasi Technical University und Cape Coast Technical University. Das Projekt wird von Sonja Keller geleitet innerhalb der Verantwortung von Prof. Dr. Jürgen Bode und hat eine Laufzeit von vier Jahren.

Ziele des Vorhabens:

Ziel des Projekts ist es, sowohl die Praxisorientierung der Lehre und Forschung an den ghanaischen Partnerhochschulen als auch das Management zu stärken, um den Erfolg von Studierenden und Graduierten am Arbeitsmarkt zu steigern sowie neue Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen. Im Rahmen des Projekts soll zudem internationale, anwendungsorientierte Forschung initiiert werden und das regionale und internationale Netzwerk von Vertretern ausWissenschaft, dem Privatsektor und dem öffentlichen Sektor erweitert und gestärkt werden.

Implementierung:

Der fachliche Austausch wird im Rahmen von Workshops in Deutschland und Ghana umgesetzt. Hierzu gehören Workshops zur Einbindung von Praxisprojekten in den Unterricht für alle Fächergruppen, sowie Curriculumsentwicklung für Tourismusmanagement und Erneuerbare Energien/Nachhaltige Ingenieurswissenschaften. Eine weitere Komponente ist der Auf- und Ausbau von Entrepreneurship Expertise an den ghanaischen Technical Universities. Das Projekt wird durch zwei Testfälle komplettiert: Die fachlichen Inhalte werden in konkrete Konzepte umgesetzt. In Cape Coast wird im Rahmen der Projektlaufzeit ein Konzept für ein Eco-Guesthouse entwickelt, das einerseits als Ausbildungsraum für Tourismus-Studierende dient und andererseits Projekte in den Nachhaltigen Ingenieurswissenschaften bietet. In Kumasi wird ein Konzept für einen Green Campus entwickelt, der Studierende an umweltfreundliches Management heranführen soll und ebenfalls Möglichkeiten für Praxisprojekte in den Erneuerbaren Energien bietet.

Melden Sie sich hier für den PASS Newsletter an! 

Hier können Sie sich abmelden

Projektkonsortium:

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (Konsortialführer)

Technische Hochschule Köln

Internationale Hochschule Bad Honnef

Kumasi Technical University

Cape Coast Technical University

Projektpartner:

University of Cape Coast, Centre for Entrepreneurship and Small Enterprise Development (CESED)

Accra Technical University

Coastline Logistics Group

Catholic Diocese of Koforidua

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) Accra

Cape Coast Regional Chamber of Commerce and Industry

Kumasi Regional Chamber of Commerce and Industry

BEGECA

Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft/Kreditanstalt für Wiederaufbau (DEG/KfW Accra)

Die Sternsinger

SegenSolar

Stiftung managerohnegrenzen