MOTTSAL Modellierung und Optimierung Transdermaler Therapeutischer Systeme

Transdermal Therapeutisches System (Quelle: LTS Lohmann Therapie-Systeme AG) (DE)

Forschungsprojekt im Überblick

Durch Berücksichtigung der Patienteneigenschaften Hauttyp, Hauttextur, Transpirationsverhalten usw. im Aufbau der Transdermalen Therapiesysteme TTS (Wirkstoff- Therapiepflaster) könnten die Effektivität der Wirkstoffe erhöht und die Nebenwirkungen durch Kombination von optimierter Dosierung und hautadaptiertem Verhalten reduziert werden.
Transdermal Therapeutisches System (Quelle: LTS Lohmann Therapie-Systeme AG) (DE)

Projektleitung

Projektbeschreibung

Durch Berücksichtigung der Patienteneigenschaften Hauttyp, Hauttextur, Transpirationsverhalten usw. im Aufbau der Transdermalen Therapiesysteme TTS (Wirkstoff- Therapiepflaster) könnten die Effektivität der Wirkstoffe erhöht und die Nebenwirkungen durch Kombination von optimierter Dosierung und hautadaptiertem Verhalten reduziert werden. Hieraus ergeben sich folgende Projektziele:

· Entwicklung einer applikationsnahen Charakterisierungsmethodik, die das zeitabhängige Werkstoffverhalten von TTS in Bezug zum substratabhängigen Adhäsions und Löseverhalten unter Einschluss von Alterungseffekten darstellen kann und bereits im Entwicklungsstadium Vorhersagen des zu erwartenden Verhaltens in der Anwendung erlaubt.

· Entwicklung von synthetischen Substraten mit hautähnlichen Eigenschaften hinsichtlich der Oberfläche (Textur, Oberflächenspannung, chemisch-physikalische Beschaffenheit) und des Werkstoffverhaltens, um zwischen verschiedenen Hauttypen unterscheiden zu können mit dem Ziel hauttyp-optimierter TTS.

· Modellierung der Vorgänge in der Grenzschicht von TTS und synthetischem Hautsubstrat auf molekularer Ebene, um zu einem grundlegenden Verständnis des Adhäsions- und Löseverhaltens zu kommen sowie die jeweiligen experimentellen Befunde auf eine molekulare Erklärungsbasis zu stellen.

· Entwicklung eines mesoskopischen Modells, das eine Vorhersage des makroskopischen zeitabhängigen Werkstoffverhaltens aufgrund der angestrebten Hafteigenschaften ermöglicht.

In der Summe führt die Erreichung dieser Ziele zu personenindividualisierten TTS, wodurch deren Leistungsfähigkeit in Bezug auf Adhäsionsverhalten, Tragekomfort und optimierter Wirkstofffreisetzung signifikant erhöht wird.

Kooperierende Professorinnen und Professoren

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Externe Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner

logo_lts.jpg (DE)
logo_netzsch.jpg
logo_thermofisher.jpg
logo_dow_corning.jpg (DE)

Finanzierung

logo_bmbf.png (DE)
fhprofunt.jpg (DE)