Herpers Gründungsdirektor am Promotionskolleg NRW

Freitag, 12. Februar 2021
Prof. Dr. Rainer Herpers ist zum Gründungsdirektor der Abteilung Informatik und Data Science im neu gegründeten Promotionskolleg NRW (PK NRW) ernannt worden. Seit 2011 leitet Herpers bereits das damals gestartete Graduierteninstitut der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und ist gleichzeitig Direktor des Instituts of Visual Computing der H-BRS.
Prof. Theo Peters, Rainer Herpers, Usha Sing, Vizepräsidentin Margit Geissler
Herpers (2. v. l.) als Geschäftsführer des GI bei der Übergabe eines Promotionsstipendiums. Foto: Eva Tritschler, 2017
Porträt Rainer Herpers
Prof. Dr. Rainer Herpers. Foto: Lichtenscheidt/H-BRS

Der Vorstand des im Dezember gegründeten PK NRW hatte jüngst im Einvernehmen mit der Trägerversammlung  die Gründungsdirektorinnen und  -direktoren der einzelnen Abteilungen sowie deren Stellvertretungen für drei Jahre ernannt. Diese sollen die neuen Abteilungen aufbauen vergleichbar mit der Rolle eines Gründungsdekans eines neuen Fachbereiches einer Hochschule. Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt vollbracht, um die Strukturen und Voraussetzungen für Promotionen an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) in NRW beziehungsweise am PK NRW zu schaffen.

Die Gründungsdirektorinnen und -direktoren leiten die Abteilungen und vertreten diese innerhalb des PK NRW. Perspektivisch wirken sie darauf hin, dass Funktionsträger, Gremien und Einrichtungen ihre Aufgaben wahrnehmen können. Sie sind für die Bereitstellung der Qualifizierungsangebote zuständig, bereiten die Promotionsprogramme vor und wirken auf eine hohe Betreuungsqualität der Promovierenden am PK NRW hin.

Rainer Herpers: "Die Einrichtung des Promotionskolleges NRW und damit verbunden der Aufbau von fachspezifischen Abteilungen stellt einen weiteren wichtigen Meilenstein zur Verbesserung der Promotionbedingungen an den HAW in NRW dar. Damit werden die Rahmenbedingungen für die angewandte Forschung in NRW weiter gestärkt."

Fachgruppe GI NRW Herpers Kienle Niggemann
Herpers (hinten) als Sprecher der Fachgruppe Digitalisierung mit seinen Vertretern Prof. Dr. Andrea Kienle (FH Dortmund) und Prof. Dr. Oliver Niggemann (TH OWL). Foto: GI NRW, 2016

Die Abteilungen, die aus den ehemaligen Fachgruppen des Graduierteninstituts NRW (GI NRW) hervorgegangen sind, bilden die organisatorischen Grundeinheiten des PK NRW. In ihnen findet die wissenschaftliche Arbeit und die Qualifizierung der Promovierenden statt. Sie entwickeln Forschungskonzepte, die den Rahmen für gemeinsame Forschungsschwerpunkte bilden und das Selbstverständnis der Abteilungen beinhalten. In ihnen vernetzen sich Professorinnen und Professoren und Doktorandinnen und Doktoranden aus allen Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) in NRW sowie kooperierenden Universitäten und tauschen sich zu disziplinären und interdisziplinären Forschungsthemen aus.

Ziel des PK NRW ist es, gemeinsam mit den Trägerhochschulen die  Voraussetzungen für Promotionen an HAW zu schaffen. Dazu baut es auf den Erfahrungen des GI NRW auf und bietet das wissenschaftliche Umfeld, in das Doktorandinnen und Doktoranden und betreuende Professorinnen und Professoren eingebunden sind. Den Doktorgrad wird das PK NRW verleihen, sobald das Wissenschaftsministerium des Landes dem Promotionskolleg NRW nach Begutachtung durch den Wissenschaftsrat das Promotionsrecht verliehen hat.