Doktorand der H-BRS gewinnt Preis für Fachvortrag

Dienstag, 7. September 2021
ID: 
096/05/09-2021
Thomas Havelt hat Anfang September (Freitag, 3. September 2021) beim Doktoranden-Kolloquium „Ressourcen-Wissen“ des Promotionskolleg NRW mit seinem Vortrag den 1. Preis gewonnen. In seiner Forschung an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) beschäftigt sich Havelt mit bioaktiven Pflanzenstoffen als Additive für die Stabilisierung nachhaltiger Verpackungen.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Doktorand Thomas Havelt. Foto: H-BRS

Nach seinem Masterstudium in „Analytischer Chemie und Qualitätssicherung“ begann Thomas Havelt am Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften (AnNa) und am Institut für Technik, Ressourcenschonung und Energieeffizienz (TREE) der Hochschule sich noch intensiver mit dem Potenzial bioaktiver Pflanzenstoffe zu beschäftigen. Die Arbeit beruht auf einem gemeinsam durchgeführten EFRE-Teilprojekt der H-BRS und der Universität Bonn unter Federführung von Prof. Dr. Michaela Schmitz (AnNa und TREE).

Die wissenschaftliche Qualität seiner Arbeit wurde nun am Promotionskolleg NRW mit dem 1. Platz und 500 Euro Preisgeld anerkannt. Teilaspekte von Havelts Projekt wurden bereits in wissenschaftlichen Journalen publiziert. Er hat 2017 an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg mit seinem Promotionsvorhaben begonnen, seine Doktorarbeit will er noch dieses Jahr abschließen.