Biobasierte Produkte

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Ziel des Projektes „Biobasierte Produkte“ ist die Entwicklung neuer Werkstoffe und Materialien auf der Basis nachwachsender Rohstoffe.
Fachbereiche und Institute: 
Angewandte Naturwissenschaften
Von: 
01.06.2017
to
31.05.2020
Förderungsart: 
Öffentliche Forschung

Projektbeschreibung

Ziel des Projektes „Biobasierte Produkte“ ist die Entwicklung neuer Werkstoffe und Materialien auf der Basis nachwachsender Rohstoffe. Der Anbau bzw. die Kultivierung der entsprechenden Rohstoffe erfolgt am Campus Klein-Altendorf, dem Standort der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn. Im Rahmen der Infrastrukturförderung werden folgende drei Teilprojekte unter Beteiligung der HBRS bearbeitet:

  • Bioaktive Additive (Michaela Schmitz)
  • Biobasierte Verpackungen (Margit Schulze)
  • Nachhaltige Baustoffe (Steffen Witzleben)
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Campus Klein-Altendorf: Standort mit 1.800 ha Anbau nachwachsender Rohstoffe (links) und Miscanthus-Felder (rechts). Ausgangspunkt für das EFRE-Verbundvorhaben „Biobasierte Produkte“ (Foto: A. Burkhart, FZ Jülich, 2014).

In der Region Bonn-Rhein-Sieg haben die drei Hochschuleinrichtungen Universität Bonn, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und Alanus-Hochschule eine federführende Expertise in der Entwicklung und Anwendung von biobasierten Produkten. Mit ihren jeweiligen Forschungsschwerpunkten zeichnen sich die Hochschulen national und international aus. Strategie der Infrastrukturförderung „Biobasierte Produkte“ ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller drei Hochschuleinrichtungen im Bereich der stofflichen Verwertung nachwachsender Rohstoffe zur Entwicklung neuer innovativer und nachhaltiger Materialien.

Hervorzuheben ist die interdisziplinäre Zusammensetzung des Konsortiums, darunter Agrarwissenschaftler, Lebensmitteltechnologen, Chemiker, Ernährungswissenschaftler sowie Ökonomen, die die erfolgreiche Umsetzung des Vorhabens basierend auf einem ganzheitlichen Ansatz gewährleisten.

Am Vorhaben beteiligt sind mehr als 20 Unternehmen der Region, viele davon sind (wie die beteiligten Hochschulen) Mitglied im Netzwerk bio innovation park Rheinland http://www.bio-innovation-park-rheinland.de/.

Projektleitung an der H-BRS

Prof. Dr. Michaela Schmitz

Honorarprofessorin für analytische Chemie
insbesondere bioaktive Inhaltsstoffe und Produktsicherheit
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
michaela.schmitz [at] h-brs.de

Rheinbach

Raum: 
I 210

Prof. Dr. Margit Schulze

Professorin für Industrielle Organische Chemie und Polymerchemie
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
margit.schulze [at] h-brs.de

Rheinbach

Raum: 
A 250

Prof. Dr. Steffen Witzleben

Professor für Chemie, insbesondere Anorganische und Analytische Chemie
Studiengangsleiter Chemie mit Materialwissenschaften
Studiengangsleiter Materials Science and Sustainability Methods
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
steffen.witzleben [at] h-brs.de

Rheinbach

Raum: 
A 278

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Geldgeber

Kooperationspartner