Fachtagung analysiert Transferleistung der Medien

Donnerstag, 18. Februar 2021
ID: 
043/06/02-2021
Ein Workshop für den journalistischen Nachwuchs am Mittwoch, 24. Februar 2021, bildet den Auftakt für die öffentliche Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). Die Fachgruppe Mediensprache/Mediendiskurse der DGPuK widmet sich am 25./26. Februar 2021 den Übersetzungsleistungen in den Medien, in Wissenschaftskommunikation und interkultureller Kommunikation. Virtueller Austragungsort ist die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS).

Medien dienen unter anderem dem Transfer, indem sie Sachverhalte verständlich machen, speziell wissenschaftliche Themen und ihre Bedeutung für den einzelnen Menschen oder Personengruppen erklären. Die Medien selbst befinden sich heute ebenfalls in einem erheblichen Transformationsprozess, der insbesondere technologisch bedingt ist und durch gesellschaftliche Prozesse verstärkt wird.

Die Analyse der Übersetzungsleistungen durch die Medien aus ganz verschiedenen Perspektiven und auf unterschiedlichen Ebenen ist Thema der Fachtagung „Über-Setzen. Mediendiskurse zwischen Transfer und Transformation“. Die Tagung findet online statt, eine Gebühr wird nicht erhoben.

Anmeldung (per E-Mail): hektor.haarkoetter@h-brs.de