Kammerbeste Biologielaborantin hat an der H-BRS gelernt

Donnerstag, 14. Dezember 2017
ID: 
034/05bio/12-2017
Annika Last begann im August 2014 an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) mit ihrer dualen Ausbildung als Biologielaborantin und wurde jetzt von der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg als kammerbeste Biologielaborantin ausgezeichnet.
IHK-Ehrung der kammerbesten Auszubildenden Biologielaborantin 2017 Annika Last
Annika Last wurde von der IHK als kammerbeste Biologielaborantin geehrt. Foto: IHK/B. Frommann
IHK Kammerbeste Biologielaborantin Annika Last, Ende 2017
Annika Last. Foto: C. Kleinfeld

Die Freude über die Ehrung war sehr groß, und Annika Last sagt über ihre Lehrzeit: „Die Ausbildung an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg hat mir nicht nur einen perfekten Start in die Berufswelt ermöglicht, sondern mich auch charakterlich sehr gefestigt. Zudem habe ich hier Freunde fürs Leben gefunden.“ Die Ehrung war zu diesem Zeitpunkt nur möglich, weil sie dank hervorragender Leistungen die Ausbildungszeit verkürzen konnte. Auch an ihrem neuen Arbeitsplatz in einem Biotechnologieunternehmen in Bergisch Gladbach ist sie „glücklich und zufrieden“.

Auch Pia Heyermann, die zweite Auszubildende im Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften der H-BRS wurde in verkürzter Zeit fertig und belegte bei der Ehrung der Kammerbesten den dritten Platz bei den Biologielaborantinnen und -laboranten.

Ausbilderin Claudia Kleinfeld, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich, weist auf die guten Aussichten am Arbeitsmarkt in diesem Beruf hin: „Unsere Biolaborantinnen und -laboranten finden immer sehr schnell den Einstieg in ein Unternehmen.“ Im Januar 2018 bietet die H-BRS wieder Lehrstellen in der Biologie an, Ausbildungsbeginn ist der 1. August 2018.