Sprachtandem im Wirtschaftsspanischkurs

Deutschsprachige und lateinamerikanische Studierende lernen gemeinsam über wirtschaftliche und kulturelle Themen

Seit 2014 leitet Claudia Ruiz Vega das Sprachtandem-Projekt an der Hochschule-Bonn-Rhein-Sieg und im Sommersemester 2016 wurde das Projekt auch im Wirtschaftsspanischkurs am Campus Sankt Augustin durchgeführt. Dabei konnte jeder deutschsprachige Studierende einen Partner wählen, der die spanische Sprache als Muttersprache beherrscht. Die Partnersuche wurde vor allem durch die in LEA eingerichtete Sprachtandemgruppe erleichtert, in der man sich freiwillig eintragen und per E-Mail potentielle Tandempartner kontaktieren kann. Die spanischsprachigen Tandempartner waren meist Austauschstudierende aus südamerikanischen Ländern, die während dieser Zeit in Bonn und Umgebung lebten.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Spanischdozentin Marlene Grambach

Zur erfolgreichen Ausführung des Projektes wurden von der Dozentin, Marlene Grambach, Aufgabenstellungen und Ziele vorgegeben. Hauptziel des Projektes war es, sich bei mindestens 5 gemeinsamen Treffen über wirtschaftliche Themen mit dem Partner auszutauschen und dabei die spanische Sprache zu üben und sein Gegenüber und dessen kulturellen Hintergrund besser kennenzulernen. Ihre Lern-Erfahrungen wurden von den Studierenden durch ein Tagebuch sowie mit Hilfe von Text- und Videoaufgaben dokumentiert.

Die Dozentin Marlene Grambach, die den Kurs Wirtschaftsspanisch geleitet hat, kam am Ende des Projektes zu folgender positiver Erkenntnis: "Obwohl am Anfang oft Creditpoints die Hauptmotivation für die Studenten darstellen, an dem Sprachtandemprojekt teilzunehmen, stellen diese schnell fest, dass durch  Tandem ihre Sprachfertigkeiten sicherer werden, indem sie die Möglichkeit haben, Muttersprachlern zu begegnen, deren Sprache authentisch ist. Durch den Austausch erweitert sich die interkulturelle Kompetenz und oft  entstehen zudem dauerhafte Freundschaften."

Nicht nur unsere deutschsprachigen Studierenden im Kurs profitieren von so einem Projekt. Grambach ist überzeugt, dass beide Seiten von dem Austausch Vorteile haben: "Auch die ausländischen Studenten profitieren davon, Teil des Tandem-Projektes zu sein, weil sie in der Regel zu wenig Gelegenheit haben Deutsch zu sprechen. Insbesondere die Studenten, deren Master-Studiengang in  Englisch durchgeführt wird, sind betroffen."

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Das Tandemprojekt verbindet Clara Lucía und Lioba auch über die Hochschule hinaus!

Beispielhaft hierfür steht Clara Lucía, Austauschstudentin aus Kolumbien, die an der H-BRS NGO Management auf Englisch studiert. Das Projekt gebe ihr die Möglichkeit, ihre Fachkenntnisse auch in deutscher Sprache zum Ausdruck zu bringen. Ihre Tandempartnerin Lioba habe insbesondere auch Fachbegriffe aus dem Wirtschaftsstudium aufnehmen können.