Sprachtandem

Interessieren Sie sich dafür, eine neue Sprache zu erlernen bzw. Ihre vorhandenen Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern? Neben dem Besuch eines Sprachkurses ist ein Sprachtandem eine weitere effektive Methode zum Fremdsprachenerwerb und -training.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Tandemprojekt

Seit dem Sommersemester 2014 gibt es an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg das Projekt "Sprachtandem". Dieses ist für Studierende aller Fachbereiche und aller Semester offen, die Ihre Sprachkenntnisse verbessern wollen.

Ein Sprachtandem besteht aus zwei Personen mit unterschiedlicher Muttersprache, die jeweils die Muttersprache des anderen durch regelmäßige Interaktion (im persönlichen Gespräch, über das Telefon oder auch Skype) erlernen und trainieren. Das System baut auf gegenseitigem Interesse an Sprache und Kultur der jeweiligen Partner auf und ist eine sehr effektive Methode, eine Sprache zu lernen.

Um den ersten Kontakt zwischen Studierenden mit unterschiedlichen Muttersprachen herzustellen, wurde auf LEA, der Lern-Plattform der Hochschule, der Kurs "Sprachtandem an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg" erstellt, der jedem LEA-Nutzer zur Verfügung steht:

Dort kann man sich entweder selber in die bereits vorhandene Kontaktliste eintragen, oder die Kontaktliste nach einem Tandempartner durchsuchen.

Hat man einen Partner gefunden, kann es losgehen. Man verabredet sich in regelmäßigen, eigenständig festlegbaren Abständen für eine Dauer von 1 ½ Stunden. Diese Zeit wird zur Hälfte zur Übung der einen und zur Hälfte zur Übung der anderen Sprache verwendet, so dass jeder Teilnehmer einmal die Rolle des "Beraters" und einmal die Rolle des "Lerners" einnimmt. Tipps und Erfahrungsberichte auf der LEA-Seite können für die Gestaltung des gemeinsamen Sprachenlernens hilfreich sein.

Momentan wird das Sprachtandem in der Form angeboten, dass die Studierenden alleine und auf freiwilliger Basis an diesem Projekt teilnehmen und bei Bedarf an Unterstützung sich bei der Ansprechpartnerin des Projektes, Claudia Ruiz Vega, melden.

Auf Wunsch kann auch ein "Tandemzertifikat", welches die Teilnahme am Tandem bescheinigt, ausgestellt werden. Dazu ist es notwendig, im Rahmen des Tandems ein "Tandemtagebuch" zu führen; weitere Informationen zur Form des Tagebuchs gibt es in der Sprechstunde von Frau Ruiz Vega.

Also - worauf wartest Du noch? Auf zu LEA und suche Dir Deinen Partner!