Neujahrsgewinnspiel der Start-up-Manufaktur

Montag, 10. Januar 2022
Rätselfreunde aufgepasst: Unser Neujahrsgewinnspiel geht in die zweite Runde! Auch das Jahr 2022 könnt ihr mit etwas Glück und der richtigen Lösung wieder mit dem Gewinn toller Preise beginnen.
Neujahrsgewinnspiel
Neujahrsgewinnspiel mit der Start-up-Manufaktur (Quelle: Start-up-Manufaktur)

Wie sich das für das Gewinnspiel eines Gründungszentrums gehört, drehen sich alle unsere Fragen rund um das Thema Gründen und unser Gründungsangebot – und am Ende hat mit Sicherheit jeder oder jede etwas dazugelernt, was er oder sie vorher noch nicht wusste!

Ab dem 10. Januar 2022 gibt es hier jeden Tag eine neue Frage. Die dazugehörigen Antworten tragt ihr in das Lösungsblatt ein und übernehmt die markierten Buchstaben in das Lösungswort am Ende. Die letzte Frage stellen wir am 21. Januar online.

Gewinnspielzeitraum: 10. Januar bis 21. Januar 2022

Einsendeschluss: 24. Januar 2022

Verlosung: 31. Januar 2022

So nehmt ihr am Gewinnspiel teil

Bis zum 24. Januar habt ihr Zeit, uns das Lösungswort (oder die ganze PDF-Datei) per Mail an Christoph Krieger (christoph.krieger@h-brs.de) zu senden. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir drei DIY-Überraschungspakete eines Berliner Start-ups.

Das Neujahrsgewinnspiel beginnt!

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bietet seit diesem Semester als einzige Hochschule einen Masterstudiengang an, in dem die Studierenden das Einmaleins der Start-up-Gründung erlernen und parallel an ihrem eigenen Start-up-Unternehmen arbeiten. Wie heißt der Studiengang?

Die Start-up-Manufaktur bietet neben der Gründungsberatung auch eine Vielzahl von Informationsveranstaltungen, Workshops und Netzwerkveranstaltungen rund um das Thema Gründen an. Einige dieser Termine finden regelmäßig statt. Welche Veranstaltungsreihe suchen wir auf dem Lösungsblatt?

Deutschland braucht mehr Mut zum Gründen! – Das hat auch das Bundeskanzleramt erkannt und eine Initiative ins Leben gerufen, unter deren Namen eine Online-Master Class zum Thema Unternehmertum entwickelt wurde. Wie nennt sich diese Initiative bzw. der gleichnamige Kurs, der auch allen Studierenden der H-BRS kostenlos zur Verfügung steht?

Ein Bestattungsunternehmen gründen? Eine Bäckerei eröffnen? Influencer werden? Klingt alles nicht sonderlich innovativ, aber immerhin findet man für diese und zahlreiche weitere Geschäftsvorhaben praktische Anleitungen bei https://gruenderplattform.de/. Auch unsere Hochschule ist dort mit einem Profil vertreten. Mit welchem Attribut neben „forschungsstark“ wird die H-BRS dabei beschrieben?

Im folgenden Video spricht Bill Gross über Erfolgsfaktoren von Start-ups und nennt dabei fünf wesentliche Faktoren, die über Erfolg und Nichterfolg entscheiden. Welchen Faktor identifiziert er für den seiner Meinung nach wichtigsten?
https://youtu.be/bNpx7gpSqbY

Mit dem Start-up Cup hat die Start-up-Manufaktur im letzten Jahr einen Ideenwettbewerb durchgeführt, an dem sich über zwanzig Gründungsteams beteiligt haben. Wie heißt das Siegerteam, das mit 2.500€ Preisgeld belohnt wurde?

 

Die Gründungswoche Deutschland 2021 fand unter dem Motto „Gründen heißt Vielfalt“ statt – in welchen Monat?

 

Heute suchen wir eine Rechtsform, die von vielen Gründerinnen und Gründern bei der Geschäftsaufnahme angenommen wird, da sie quasi von alleine entsteht, sobald sich mindestens zwei Personen zusammenschließen, um einen gemeinsamen Geschäftszweck zu verfolgen. Es handelt sich um eine Personengesellschaft, für die kein Mindestkapital erforderlich ist und deren Gesellschafter unbeschränkt mit ihrem Privatvermögen haften. Welche Rechtsform ist gesucht (Abkürzung)?

Der Entrepreneur-Check ist ein kostenloser Onlinetest, den unsere Hochschule in Kooperation mit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) anbietet. Mit dem wissenschaftlich fundierten Test kann man herausfinden, ob man grundsätzlich das Zeug zum Gründen hat. Er besteht aus zwei Modulen, die getrennt voneinander absolviert werden können. Wir suchen auf unserem Lösungsblatt eines der beiden Module. Welches?

 

Das kostenlose Angebot der Start-up-Manufaktur richtet sich primär an drei Zielgruppen: Studierende, Beschäftigte und …?

 

Teilnahmebedingungen

  • Bei dem Gewinnspiel handelt es sich um eine Aktion der Start-up-Manufaktur, einer Initiative des Centrums für Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (CENTIM)
  • Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer kann nur im eigenen Namen und nur einmal teilnehmen.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Angehörigen sowie Alumni der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Beschränkt geschäftsfähige, insbesondere minderjährige Teilnehmer/innen bedürfen zur Teilnahme am Wettbewerb der Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertretung.
  • Ausgeschlossen von dem Gewinnspiel sind alle Mitarbeitende des CENTIM und andere Personen, die direkt oder indirekt an der Konzeption und Umsetzung der Verlosung beteiligt sind.
  • Die Gewinnerinnen und Gewinner erklären sich damit einverstanden, dass die erhobenen Daten für die Dauer der Aktion gespeichert und nur gegebenenfalls zur Gewinnzusendung genutzt werden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach Abschluss der Aktion vollständig gelöscht.
  • Die Gewinner und Gewinnerinnen werden spätestens am Montag, 31. Januar 2022 per E-Mail benachrichtigt und müssen sich dann bis spätestens Montag, 07. Februar 2022 (23:59 Uhr) per E-Mail an christoph.krieger@h-brs.de wenden, um die Annahme des Gewinns zu bestätigen. Meldet sich jemand nicht bis zum genannten Datum/Uhrzeit, verfällt der Gewinnanspruch ersatzlos.
Key Visual von SUPRA; Logo des Auftraggeber des SUPRA-Projektes: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, EXIST, Europäischer Sozialfonds, Europäische Union
Die Start-up-Manufaktur ist eine Initiative des CENTIM und wird im Rahmen des EXIST-Programms durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert (Logos: Exist.de)