R(h)einstarten: Das Programm

10.30 Uhr

Die Strecke ist lang, der Weg oft beschwerlich und man kommt an die eigenen Grenzen - am Ende ist die Erfahrung, die man gemacht hat, aber bereichernd. Diese Aussage unterschreiben sicherlich alle, die schon einmal einen Marathon - oder sogar Ultrarun - absolviert haben. Oder alle die, die ihr eigenes Unternehmen gegründet haben. 

Die mentalen Eigenschaften, die du brauchst, um einen Ultrarun schaffen zu können, unterscheiden sich nur wenig von denen, die Gründerinnen und Gründer haben sollten: du musst an dich glauben, Mut haben und bereit sein, über dich hinauszuwachsen. 

Joey Kelly ist Experte auf diesem Gebiet. In seiner Keynote verrät er euch, wie ihr euer Durchhaltevermögen steigern und euren Mut herausfordern könnt, um am Ende mit Stolz euer Ziel zu erreichen. 

 

Keynote: 

Portraitbild Joey Kelly

Joey Kelly (Unternehmer und Ausdauersportler)

Joey Kelly verfolgt seinen Lebensweg als Unternehmer und Ausdauersportler mit Ausdauer, Zielen, Willen und Leidenschaft.
Bislang absolvierte er über 40 Marathons, über 30 Ultramarathons, 9 Wüstenläufe, 3mal das Radrennen „Race Across America“ von der West- zur Ostküste der USA, insgesamt über 100 Marathons, Ultramarathons und Ironmans, sowie über 100 Halbmarathons, Kurzdistanztriathlons und Kurzdistanzwettkämpfe. Bis heute hält er mit 8 IronMan-Triathlons innerhalb eines Jahres den Rekord.

Ausdauersport als Ausgleich zu seiner Arbeit mit der legendären Kelly Family, die in den neunziger Jahren große musikalische Erfolge feierte, lehrte ihm mit absoluter Disziplin, viel Ehrgeiz, zielstrebig seine Ziele zu erreichen und sich zukunftsorientiert neue Ziele zu setzen.

11.30 Uhr

Wie spricht man als junges Unternehmen institutionelle Investoren/VCs an? Was wollen sie hören und sehen, was sollte man lieber vermeiden?
Im Workshop erklärt euch Axel Nitsch, wie euer Pitch zum vollen Erfolg wird, und welche Kniffe besonders hilfreich sein können. Nach einer kurzen theoretischen Einführung erhaltet ihr die einmalige Möglichkeit, Pitchsituationen im Rollenspiel zu üben und direktes Feedback und Tipps vom Profi zu bekommen. In einer abschließenden Diskussion werden eure Key-Learnings dann noch mal manifestiert und die letzten Fragen geklärt.

Speaker:

Portraitbild Axel Nitsch (rund)

Axel Nitsch (Principal / Prokurist | High-Tech Gründerfonds)

Axel Nitsch ist seit 5 Jahren Seed Investor beim High-Tech Gründerfonds. Zuvor hat er beim Corporate VC der Deutschen Telekom investiert. Seine Karriere begann Axel in der Telekommunikationsbranche und bei einem deutsch-koreanischen Startup. Er ist Diplom-Kaufmann (FH) (Hochschule Bonn-Rhein Sieg) und Certified Private Equity Analyst (TU München).

Dieser Workshop findet in englischer Sprache statt!

Decision-making is a key leverage point to unlock the capacity for creativity and innovation in yourself and also in a team, as well as to share responsibility. Yet it can also be the source of inefficiencies, getting stuck and bottle-necks, conflicts and unhealthy power dynamics in teams.

Join us on an interactive workshop on (Team) Decision-Making. Over 60 minutes, we will:

  • Share methods and processes for empowering decision-making for yourself and in teams
  • Reflect and explore what supports and what gets in the way of good decision-making
  • Share experiences, tips and learnings 

Whether you are already in the startup phase, a team leader, team member, or simply curious to learn about methods for (group) decision-making for future endeavours, we invite you to join us for the workshop. We would love to learn from your experiences around decision-making as well!

We look forward to exploring, reflecting and learning together with you!

 

Speakerin:

Portraitbild Franziska Kohn (rund)

Franziska Kohn (Lead Digital Facilitation | Unity Effect Connect UG)

Franziska ist Mitgründerin und Geschäftsführerin des jungen Bonner Sozialunternehmens Unity Effect. Was sie bewegt, ist es Menschen und Teams dabei zu unterstützen in ihr Potential zu treten.

12.45 Uhr

Lean In war gestern. Warum sollen wir uns als Gründerinnen oder Mitarbeiterinnen einem kaputten System anpassen? Es gibt unzählige Beispiele von Frauen, die das auf Konkurrenzdruck und Profitmaximierung basierende "Business as Usual" ablehnen und sagen: in diesem System wollen wir gar nicht aufsteigen, wir wollen ein neues System schaffen! Ein System, in dem wir keine "Boss-Maske" aufsetzen müssen, sondern wir selbst sein können, in dem wir erfüllt sind und verantwortungsbewusst mit unseren Ressourcen, unseren Mitarbeiter*innen und der Gesellschaft umgehen. Deshalb zeigen wir Euch, wie Unternehmen anders gedacht werden können!

 

Speakerin: 

Portraitbild Lisa Jaspers (rund)

Lisa Jaspers (Autorin „Starting A Revolution“ | 
Gründerin FOLKDAYS
)

Lisa Jaspers ist Gründerin des Fair-Trade-Unternehmens FOLKDAYS, mit dem sie für hunderte Menschen ein Einkommen unter fairen Arbeitsbedingungen in Ländern des Globalen Südens geschaffen hat. 

Darüber hinaus ist Lisa Initiatorin der Petition #fairbylaw auf Change.org, mit der sie die deutsche Regierung dazu aufforderte, ein Gesetz zu unternehmerischen Sorgfaltspflichten zu verabschieden. Fast 175.000 Menschen haben die Petition unterzeichnet.

Außerdem ist Lisa Co-Autorin des Buchs: Starting a Revolution - What we can learn from Female Entrepreneurs about the Future of Business. Auf der Suche nach Business-Tipps und neuen Rollenvorbildern wurden Lisa und ihre Co-Autorin Naomi Ryland nicht hinreichend fündig und schrieben deshalb selbst das Business Buch, nach dem sie gesucht hatten. Sie konzentrierten sich hierbei auf eine Gruppe von Menschen, die in der Wirtschaft wie auch Wirtschaftsliteratur bisher unterrepräsentiert waren: Frauen.

Lisa studierte Politikwissenschaften an der freien Universität Berlin und Entwicklungsökonomie an der London School of Economics und arbeitete als Beraterin u.a. für Oxfam. 

"Auf viele Jahre Startup-Erfahrung im Digitalbereich folgten Insolvenz-Abwicklung, chronische Erkrankung meines Kindes, Erschöpfung. Nach Reflexion, Veränderung, Durchatmen dann wieder der Start ins Unternehmertum.

Die höchsten Höhen, die tiefsten Tiefschläge und warum es sich in meinen Augen immer lohnt, den Mut zu haben den eigenen Weg zu gehen."

Anya wird euch in ihrem Beitrag zeigen, dass jeder Rückschlag auch eine Chance sein kann. Mit ihrer Offenheit möchte sie euch Mut machen und Tabuthemen normalisieren.

 

Speakerin:

Portraitbild Anya Schmidt-Rüngeler (rund)

Anya Schmidt-Rüngeler (Food-Bloggerin tegernseekitchen.de |  Influencerin |  Aktivistin)

Diplom-Ingenieurin & Volkswirtin, 
>10 Jahre Erfahrung im Aufbau und in der Leitung von digitalen Startups,
seit 2019 Food-Bloggerin, Influencerin, Aktivistin

13.15 Uhr

Auch bei Online-Events darf das Netzwerken nicht zu kurz kommen: beim Speed Dating wirst du von einem Algorithmus mit einer anderen Person gematcht, die entweder genau das bietet, was du suchst, oder die gleichen Interessen hat wie du! Ihr lernt euch kurz im Videochat kennen und wer weiß - vielleicht entsteht aus diesem kurzen Gespräch eine interessante Möglichkeit, dich oder dein Start-up weiter zu bringen oder du triffst dein nächstes Teammitglied.

Als Auflockerung zwischen unseren inhaltlichen Sessions kannst du hier ganz entspannt mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Summit ins Gespräch kommen, dich über verschiedene Themen austauschen und Energie tanken für den Nachmittag.

14.30 Uhr

Fast 80 % der Deutschen nutzen Social Media. Bei so einer Masse lohnt es sich gleich zweimal genau zu überlegen, wie man seine Zielgruppe gerecht anspricht. Die richtige Strategie verschafft euch dabei maximale Effizienz. Im Impulsvortrag wird euch Social Media-Experte Johannes Mirus erklären, warum Start-ups Social Media von Anfang an mitdenken  und sich strategisch auf die Social-Media-Kommunikation einstellen sollten.

 

Speaker:

Portraitbild Johannes Mirus (rund)

Johannes Mirus (Geschäftsführender Gesellschafter | Bonn.digital)

Johannes Mirus berät und unterstützt mit Bonn.digital Unternehmen und Institutionen bei Social Media und in der Organisation von (digitalen) Events. Als einer der Ersten in Deutschland fing er 2001 mit dem Bloggen an und hält bis heute durch. Genauso frühzeitig und mit Eifer ist er bei Social Media dabei. Die Begeisterung gilt auch für Veranstaltungen, die er organisiert: (digitale) Barcamps (allen voran das BarCamp Bonn), Lesungen und andere Formen wie die FuckUp Nights Bonn. Mirus doziert außerdem; meistens zu Hause, zeitweise auch an einer Hochschule.

Die Unique Selling Proposition (kurz USP) bzw. das Alleinstellungsmerkmal deines Unternehmens kann darüber entscheiden, wie erfolgreich dein Start-up wird! Welche Idee du auch immer hast, es gibt immer mindestens noch eine andere Person mit der gleichen Idee – wichtig ist es, dich trotzdem abzuheben. Achim Rehahn erklärt euch im Beitrag, wie wichtig es ist, den USP klar zu definieren, um die Zielgruppe zu überzeugen und schließlich Marktführer werden zu können.  

 

Speaker:

Portraitbild Achim Rehahn (rund)

Achim Rehahn (Gründer & Unternehmer | Alumnus der H-BRS)

Achim Rehahn hat selbst an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg studiert und gründete bereits neben dem Studium sein erstes Unternehmen.
Nach dem Abschluss und ersten beruflichen Stationen in großen Konzernen, gründete er schließlich mit 8 seasons design GmbH sein erstes Vollzeit Start-Up.
Nach einigen harten Jahre am Rande des Existenzminimums mit wenig Aussicht auf Erfolg, wuchs das Start-up mit der richtigen Geschäftsidee schließlich erfolgreich und Achim konnte das Unternehmen 2017 zum Exit bringen und an einen   internationalen Finanzinvestor verkaufen.
Achim startete direkt neue Projekte, u.a. nahm er einen Lehrauftrag an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg an und begann Vorträge bei Unternehmen und auf Kongressen zu halten. Anfang 2020 gründete er mit seinem engsten Team und einigen Studierenden das Unternehmen Animal Tree®. Mit diesem Unternehmen verändern sie gerade die Tierbestattungsbranche.

15 Uhr

Als Vorbereitung für den Workshop empfehlen wir, ebenfalls am Impulsbeitrag von Johannes Mirus (14.30 bis 15 Uhr) teilzunehmen. Die beiden Programmpunkte können jedoch auch unabhängig voneinander besucht werden. 

In diesem Workshop geht's ans Eingemachte. Ihr wisst bereits, weshalb eine gute Social-Media-Strategie unerlässlich ist - dann kommen wir jetzt zur Praxis! Zusammen erarbeiten wir eine Sozial-Media-Strategie an einem konkreten Beispiel.
Ein*e Glückliche*r aus dem Teilnehmendenkreis hat die Möglichkeit, ein reales Beispiel anzubringen, das wir anhand der wichtigsten Punkte einer Social-Media-Stragie gemeinsam bearbeiten: Ziele, Subziele, Zielgruppen und erste Ideen für Content und Kanäle stehen dabei im Vordergrund. 

 

Speaker:

Portraitbild Johannes Mirus (rund)

Johannes Mirus (Geschäftsführender Gesellschafter | Bonn.digital)

Johannes Mirus berät und unterstützt mit Bonn.digital Unternehmen und Institutionen bei Social Media und in der Organisation von (digitalen) Events. Als einer der Ersten in Deutschland fing er 2001 mit dem Bloggen an und hält bis heute durch. Genau so frühzeitig und mit Eifer ist er bei Social Media dabei. Die Begeisterung gilt auch für Veranstaltungen, die er organisiert: (digitale) Barcamps (allen voran das BarCamp Bonn), Lesungen und andere Formen wie die FuckUp Nights Bonn. Mirus doziert außerdem; meistens zuhause, zeitweise auch an einer Hochschule.

Als Vorbereitung für den Workshop empfehlen wir, ebenfalls am Impulsbeitrag von Achim Rehahn (14.30 bis 15 Uhr) teilzunehmen. Die beiden Programmpunkte können jedoch auch unabhängig voneinander besucht werden.

Der USP ist definiert, aber kann er sich auch in der Realität bewähren?
Das Gelernte aus dem Vortrag wird in diesem Workshop exemplarisch an einem Case/Beispielprodukt durchgespielt. In Gruppen definiert ihr gemeinsam den USP der Case Study anhand bestimmter Kriterien.
Die Teilnehmenden können gerne auch ihre eigenen Beispiele mitbringen und den USP ihres Start-ups oder Produktes vorstellen - Achim gibt euch individuelles Feedback!

 

Speaker:

Portraitbild Achim Rehahn (rund)

Achim Rehahn (Gründer & Unternehmer | Alumnus der H-BRS)

Achim Rehahn hat selbst an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg studiert und gründete bereits neben dem Studium sein erstes Unternehmen.
Nach dem Abschluss und ersten beruflichen Stationen in großen Konzernen, gründete er schließlich mit 8 seasons design GmbH sein erstes Vollzeit Start-Up.
Nach einigen harten Jahre am Rande des Existenzminimums mit wenig Aussicht auf Erfolg, wuchs das Start-up mit der richtigen Geschäftsidee schließlich erfolgreich und Achim konnte das Unternehmen 2017 zum Exit bringen und an einen   internationalen Finanzinvestor verkaufen.
Achim startete direkt neue Projekte, u.a. nahm er einen Lehrauftrag an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg an und begann Vorträge bei Unternehmen und auf Kongressen zu halten. Anfang 2020 gründete er mit seinem engsten Team und einigen Studierenden das Unternehmen Animal Tree®. Mit diesem Unternehmen verändern sie gerade die Tierbestattungsbranche.

16.15 Uhr

Bei unserem Quiz könnt ihr mit ein bisschen Glück und guter Vorbereitung eine von drei Überraschungsboxen gewinnen – bis oben gefüllt mit tollen Produkten regionaler Start-ups. Alles, was ihr tun müsst, ist ein paar Fragen live via Slido zu beantworten – der oder diejenige mit den meisten richtigen Antworten in der schnellsten Zeit gewinnt! Also schaltet euch dazu und nutzt die Chance!

Mit dabei sind:

  • Pepa Lani (www.pepalani.de) – Premium Papier- und Schreibwaren
  • Plastic2Beans (www.plastic2beans.com) – Specialty Coffee mit Recycling-Impact
  • Cookie Bros. The Riegel (www.cookiebros.de) – Keksteig-Snack für zwischendurch.
  • Seifenbrause (www.seifenbrause.de) – Flüssigseife ohne Plastik
  • Oh, Honey! (www.oh-honey.de) – Eistee nachhaltig gedacht
Logos der Sponsoren des Start-up-Quiz: Pepa Lani, Plastic2Beans, Sause die Seifenbrause, Oh Honey, Cookie Bros

Tipp: eure Chancen verbessern sich, wenn ihr euch im Vorfeld schon etwas über die Sponsoren informiert!

17 Uhr

Bei unserem hochschulinternen Ideenwettbewerb Start-up-Cup haben wir EURE Ideen gesucht – die fünf Final-Teams treten nur vor unsere externe Jury, um ihre Pitches zu präsentieren. Zu gewinnen gibt es Geldpreise bis zu 2.500 €.

Schaltet euch dazu, um die Pitches live zu verfolgen!

Mehr Informationen zu den Finalistinnen und Finalisten und zur Jury findet ihr auf folgender Website: Start-up-Cup

18.30 Uhr

Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten!

The food sector in particular is growing enormously in the start-up scene: in times of climate change, alternatives to traditional products and innovative technologies in the food industry are becoming increasingly important to reduce greenhouse gas emissions.

Formo, founded in 2019, plans to bring real, animal-free cheese to market by 2023.  Formo was founded out of the necessity to feed 10bn people by 2050 within the planetary boundaries and despite scarce resources and climate change. Formo domesticates microorganisms instead of large mammals in order to create real, animal-free milk proteins while using 98% less water, 86% less land, and causing 93% less emissions.

In her talk, founder Britta Winterberg explains the importance of innovative technologies in the food sector and sheds light on start-ups from the perspective of a scientist. How can I build a company with an innovative idea, but lacking business knowledge?

 

Speakerin:

Portraitbild Britta Winterberg

Britta Winterberg (Co-Founder | FORMO)

Britta ist Mitgründerin und CSO des jungen Start-ups Formo. Sie und ihr Team von begeisterten Wissenschaftlern entwickeln tierfreie Milchprodukte durch Präzisionsfermentation.
Brittas Hintergrund ist die Molekularbiologie. Nach ihrer Promotion am Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie in Marburg zog sie nach Australien, um eine wissenschaftliche Karriere an der Australian National University in Canberra zu verfolgen. Im Jahr 2019 kehrte sie nach Deutschland zurück und hat seitdem ein Bioengineering-Team und ein Labor in Rheinbach aufgebaut.

Frau Dr. Ute Günther führt uns im Digi-Talk in die Welt des Angel Investings. Start-ups stehen vor einer Investmentrunde vor der großen Herausforderung, den Zugang zum Business Angel zu finden und eine gesunde Beziehung zum ihm aufzubauen. Zerrin Börcek sucht gemeinsam mit Frau Dr. Günther Antworten auf die Fragen: Welche Dos and Don'ts gibt es beim Pitch? Wie gelingt die Zusammenarbeit sowie eine gesunde Beziehungsebene zwischen dem Business Angel und dem Start-up? Und welche Konstellationen gibt es beim Angel Investing?

 

Speakerin:

Portraitbild Dr. Ute Günther (rund)

Dr. Ute Günther (Vorstand BAND)

Dr. Ute Günther ist seit 2001 Co-Vorsitzende von Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND) und in dieser Eigenschaft auch Vice-President von Business Angels Europe (BAE). Sie hat Philosophie, Romanistik und Erziehungswissenschaft an der Ruhr Universität Bochum und der Sorbonne in Paris studiert und in Philosophie promoviert. Sie war in Forschung und Lehre tätig an den Universitäten Bochum, Essen, Trier und Vallendar. Parallel dazu entwickelte sie Infrastrukturprojekte im Bereich Innovation und Qualifizierung, seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend im Ruhrgebiet. Auf dieser eher regionalen Ebene ist heute noch tätig als Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von pro Ruhrgebiet e. V. (VpR), Vorstand der Business Angels Agentur Ruhr e. V. (BAAR) und Geschäftsführerin der Startbahn Ruhr GmbH.
Frau Dr. Günther ist Mitglied im Kuratorium des RKW Kompetenzzentrum und in einer Vielzahl von Beiräten, u. a. im Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“ beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

19 Uhr

Zum Abschluss unseres Start-up-Summit werden die Gewinnerinnen oder Gewinner unseres Start-up-Cup bekannt gegeben. Die drei Bestplatzierten dürfen sich über Geldpreise in Höhe von 2.500 €, 1.500 € bzw. 1.000 € freuen.

Außerdem vergibt der DIGITALHUB.de einen Sonderpreis und nimmt eines der teilnehmenden Teams in sein Accelerator Programm auf. Ein zweiter Sonderpreis in Form eines Stipendiums für unseren weiterbildenden Studiengang Start-up Development (MBA) wird ebenfalls an einen der Teilnehmenden vergeben.

Alle Programmpunkte können unabhängig voneinander besucht werden.

 

Moderation: 

Personenbild Anna Brückner

Anna Brückner (fe:male innovation hub)

Als Synchron- und Hörspielsprecherin startete Anna schon im Kindesalter in die Medienbranche und sammelte Erfahrung in der Interviewführung. Später absolvierte sie ein Volontariat im Bereich Dramaturgie und Produktion. Ihre große Leidenschaft ist, durch Sprache Geschichten zum Leben zu erwecken und mehr Sichtbarkeit für Ideen und Themen zu schaffen, die ihr am Herzen liegen.

Vor vier Jahren stieg Anna als Workshop-Moderatorin und Coach in die Welt der digitalen Bildung ein, um Jugendliche dabei zu unterstützen ihre eigenen Ideen umzusetzen und sie für digitale Berufe zu begeistern.

 

Du willst dabei sein? Melde dich jetzt an!