Direkt zum Inhalt

Fachbereich Sozialpolitik und Soziale Sicherung

Prof. Dr. Remi Maier-Rigaud (Copyright: Eva Tritschler) (DE)

Prof. Dr. Remi Maier-Rigaud

Vizepräsident Forschung und Wissenschaftlicher Nachwuchs/Professur für Sozialpolitik

Gliederung

Vizepräsident für Forschung und Wissenschaftlicher Nachwuchs (VP2), Fachbereich Sozialpolitik und Soziale Sicherung, Präsidium

Standort

Sankt Augustin

Raum

E 234

Adresse

Grantham-Allee 20

53757 St. Augustin

Profil

Lehrgebiete

  • Sozialpolitik
  • Volkswirtschaftslehre
  • Soziologie

Forschungsgebiete

  • Theorie der Sozialpolitik
  • Alterssicherungspolitik
  • Gesundheitspolitik
  • Wandel von Solidaritätseinstellungen
  • Verhaltensökonomik
  • Europäische Verbraucherpolitik

Lebenslauf

Lebenslauf

  • Studium der VWL, Politikwissenschaft und Soziologie in Freiburg, Berkeley und Köln

  • Abschluss 2003 zum Diplom Volkswirt sozialwissenschaftlicher Richtung an der Universität zu Köln

  • 2004-2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Sozialpolitik der Universität zu Köln

  • 2008-2011: Referent bei der Europäischen Kommission in der Pharma and Health Services Unit, Generaldirektion Wettbewerb, Brüssel

  • 2011-2015: Akademischer Rat auf Zeit am Institut für Soziologie und Sozialpsychologie (ISS), Lehrstuhl für Sozialpolitik und Methoden der qualitativen Sozialforschung und am Seminar für Genossenschaftswesen an der Universität zu Köln

  • 2015-2017: Professur für VWL/Sozialpolitik am Fachbereich Wiesbaden Business School der Hochschule RheinMain in Wiesbaden

  • Seit WS 2017/18: Professur für Sozialpolitik am Fachbereich Sozialpolitik und Soziale Sicherung der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg am Standort Sankt Augustin

Projekte

Forschungsprojekte

Seit 2018: Utopien und Sozialpolitik. Über die Orientierungsfunktion von Utopien für die Sozialpolitik, Marburg: Metropolis (zusammen mit G. Kubon-Gilke, in Vorbereitung).

2018-2019 Gefährdet die Nutzung von Gesundheits-Apps und Wearables die solidarische Krankenversicherung? Eine bevölkerungsrepräsentative Bestandsaufnahme der Solidaritätseinstellungen, WISO-Diskurs 13/2019, Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung, URL: http://library.fes.de/pdf-files/wiso/15883.pdf

(zusammen mit S.-L. Böning und S. Micken, beide Universität zu Köln).

2016-2020 Gesundheitsmonitoring mit Gesundheits-Apps und Wearables: Eine empirische Analyse der Nutzerinnen- und Nutzerprofile und ihrer Auswirkungen auf Selbstbestimmung und Solidaritätseinstellungen. Working Papers des KVF NRW 13. Düsseldorf: Verbraucherzentrale NRW/Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW. doi:10.15501/kvfwp_13, URL:

https://www.verbraucherforschung.nrw/kommunizieren/kvf-working-paper-13-2020-02-gesundheitsmonitoring-mit-gesundheits-apps-und-wearables-44414

 (zusammen mit S.-L. Böning, Universität zu Köln)

Projektförderung Verbraucherforschung des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung NRW (KV NRW).

Forschungsprojekte

Varianten der Demokratisierung des Gesundheitswesens - Ergebnisse einer Befragung zur Gestaltung der Bürger*innenbeteiligung im deutschen Gesundheitswesen

Die kollektive Beteiligung von BürgerInnen hat in den vergangenen Jahren zunehmend Zugang in das deutsche Gesundheitswesen gefunden, um gesundheitspolitische Entscheidungen stärker an den Bedarfen der PatientInnen zu orientieren. Vor dem Hintergrund der Herausforderungen in der Umsetzung und Etablierung der kollektiven Beteiligungsmöglichkeiten sowie der anhaltenden Diskussion um das Demokratiedefizit im deutschen Gesundheitswesen, untersucht Doktorandin Sandra Wrzeziono in ihrem Forschungsvorhaben das Demokratieverständnis der beteiligten Akteure mithilfe von qualitativen Interviews. Es soll somit näher beleuchtet werden, welche Implikationen sich daraus für die zukünftige Gestaltung der institutionalisierten BürgerInnenbeteiligung ergeben.

Teaser Placeholder

Publikationen

(STAND: JANUAR 2022)

Wissenschaftliche Studien

2020:   Gesundheitsmonitoring   mit   Gesundheits-Apps   und   Wearables:   Eine empirische Analyse der Nutzerinnen- und Nutzerprofile und ihrer Auswirkungen auf Selbstbestimmung und Solidaritätseinstellungen, Working Papers des KVF NRW 13, Düsseldorf:             Verbraucherzentrale NRW/Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW. doi:10.15501/kvfwp_13, URL: https://www.verbraucherforschung.nrw/kommunizieren/kvf-working-paper-13- 2020-02-gesundheitsmonitoring-mit-gesundheits-apps-und-wearables-44414 (zusammen mit S.-L. Böning).

2019: Gefährdet die Nutzung von Gesundheits-Apps und Wearables die solidarische Krankenversicherung? Eine bevölkerungsrepräsentative Bestands- aufnahme der Solidaritätseinstellungen, WISO-Diskurs 13/2019, Bonn: Friedrich- Ebert-Stiftung, URL: http://library.fes.de/pdf-files/wiso/15883.pdf (zusammen mit S.-L. Böning und S. Micken).

 

Zeitschriftenaufsätze

2022: Wer läuft, dem wird gegeben. Wie Fitness-Apps über die Bonusprogramme in der Gesetzlichen Krankenversicherung einen Matthäus-Effekt auslösen. Sozialer Fortschritt/German Review of Social Policy 71 (4/5), angenommen (zusammen mit S. Micken).

2021: Auswirkungen der Digitalisierung auf die Solidarbereitschaft im Gesundheitswesen. Soziale Sicherheit 70 (4), 143-146 (zusammen mit S.-L. Böning).

2021: Nachhaltige Utopien in der offenen Gesellschaft. Zeitschrift für Gemeinwirtschaft und Gemeinwohl/Journal of Social Economy and Common Welfare 44 (1), 67-76.

2018: „Gesund gestupst“ durch Gesundheits-Apps? Risiken und Nebenwirkungen einer Vielzahl von Einflussnahmen auf die Entscheidungsarchitektur. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 87 (2), 77-93 (zusammen mit S.-L. Böning).

2017: In den Ruhestand gestupst? Anregungen zum Renteneintrittsalter aus verhaltensökonomischer und gestalttheoretischer Sicht. Sozialer Fortschritt/German Review of Social Policy 66 (7/8), 553-566.

2015: Rationale Gesundheitspolitik in Europa: Die Rolle der Nutzenbewertung für eine evidenzbasierte Arzneimittelversorgung. Sozialer Fortschritt/German Review of Social Policy 64 (4), 78–83.

2015: Between transparency and secrecy: how does TTIP impact the publication policy of clinical studies in the pharmaceuticals field? WISO direkt, Friedrich-Ebert- Stiftung, Januar 2015, URL: http://library.fes.de/pdf-files/wiso/11151.pdf.

2014: Zwischen Transparenz und Geheimhaltung: Was bedeutet TTIP für die Veröffentlichungspraxis klinischer Studien im Arzneimittelbereich? WISO direkt, Friedrich-Ebert-Stiftung, November 2014, URL: http://library.fes.de/pdf- files/wiso/11029.pdf.

2014: Vernetzung von Berufsbetreuern in der Pflege. Eine qualitative Analyse am Beispiel der Beziehung zu Pflegeheimen. Sozialer Fortschritt/German Review of Social Policy 63 (8), 196–202 (zusammen mit A. Wulff).

2013: Dimensionen des Verbraucherschutzes. Verbraucherpolitik zwischen Aktivierung des Marktbürgers und öffentlicher Verantwortung. Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen/Journal for Public and Nonprofit Services 36 (4), 324–335.

2013: Herausgeber des Schwerpunkthefts „Verbraucherpolitische Entwicklungen und Herausforderungen in der Sozialpolitik“. Sozialer Fortschritt/German Review of Social Policy 62 (2).

2013: Editorial: Verbraucherpolitische Entwicklungen und Herausforderungen in der Sozialpolitik. Sozialer Fortschritt/German Review of Social Policy 62 (2), 41– 43.

2013: Der Patient als rationaler Verbraucher? Eine Leitbildanalyse ausgewählter Entwicklungen des deutschen Gesundheitssystems. Sozialer Fortschritt/German Review of Social Policy 62 (2), 51–60.

2012: WISU-Lexikon: Sozialpolitik. WISU — Das Wirtschaftsstudium 41 (6), 779– 790 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt, U. Köstler, K. Mann, H. Marks und M. Sauer).

2009: Die Untersuchung des Arzneimittelsektors. Schlussfolgerung und Handlungsvorschläge der Europäischen Kommission. Die Krankenversicherung 61 (12), 324–329 (zusammen mit C. Schmidt und D. Schnichels).

2005: Zur demographischen Instrumentalisierung von Rentensystemen. Sozialer Fortschritt/German Review of Social Policy 54 (12), 296–303.

2005: Dienstleistungen von allgemeinem Interesse, die Offene Methode der Koordinierung und die EU-Verfassung. Sozialer Fortschritt/German Review of Social Policy 54 (5–6), 136–142 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt).

2003: Auf  der schiefen  Bahn – Die deutsche Lohnpolitik verschärft  die Krise. Wirtschaftsdienst. Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 83 (3), 170–177 (zusammen mit H. Flassbeck).

 

Beiträge in Sammelbänden

2022: Social Policy in an Entrepreneurial Society. In: Bonefeld, W./Peter Nedergaard, P./Biebricher, T. (Hg.): The Oxford Handbook of Ordoliberalism, Oxford: Oxford University Press (forthcoming).

2022: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2020, Baden-Baden: Nomos, im Erscheinen (zusammen mit S.-L. Böning).

2021: Wandel der Sozialpolitik in Krisenzeiten: Welche Rolle spielen Utopien? In: Rodenhäuser, D./Vetter, H./Held, B./Diefenbacher, H. (Hg.): Soziale Sicherungssysteme im Umbruch. Beiträge zur sozial-ökologischen Transformation, Marburg: Metropolis, 23-50.

2020: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2020, Baden-Baden: Nomos, 247-252 (zusammen mit S.-L. Böning).

2020: Politische Ökonomie: Kollektives Handeln und die Entstehung von Gemeingütern zwischen privatem und öffentlichem Nutzen. In: Blome-Drees, J. et al. (Hg.): Handbuch Genossenschaftswesen, Springer VS, URL: https://doi.org/10.1007/978-3-658-18639-5_7-1 (zusammen mit  J. Moldenhauer).

2020: Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W./Tekin F. (Hg.): Europa von A bis Z, 15. Auflage, Springer VS, 587-590, URL: https://doi.org/10.1007/978- 3-658-24456-9_113-1 (Print und digitale „living edition“).

2019: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2019, Baden-Baden: Nomos, 239-242 (zusammen mit S.-L. Böning).

2018: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2018, Baden-Baden: Nomos, 211-214 (zusammen mit S.-L. Böning).

2018: Die Interdependenz sozialpolitischer Felder und die Identifizierung der analytisch „relevanten Ganzheit“. In: Kubon-Gilke, G. (Hg.): Gestalten der Sozialpolitik. Band 2. Marburg: Metropolis, 775-788.

2018: Detailänderungen aus gestalttheoretischer Sicht: Das Beispiel des Renteneintrittsalters. In: Kubon-Gilke, G. (Hg.): Gestalten der Sozialpolitik. Band 2. Marburg: Metropolis, 1020-1033.

2017: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2017, Baden-Baden: Nomos, 265-268 (zusammen mit S.-L. Böning).

2017: Alexander Rüstow: Einführung. In: Crawford, C. (Hg.): Soziale Marktwirtschaft– Vordenker und Klassiker, Konrad-Adenauer-Stiftung, Auslandsbüro Moskau, ISBN 978-5-7777-0676-8 (in russischer Sprache, deutsche Fassung online verfügbar unter:      http://www.kas.de/wf/doc/kas_49506-1522-1-30.pdf?170710102525 zusammen mit F. Maier-Rigaud).

2017: Nudging towards a healthier life? Conceptualising the role of health apps and wearables between empowerment and manipulation. In: Bala, C./Schuldzinski, W. (Hg.): The 21st Century Consumer: Vulnerable, Responsible, Transparent? Proceedings of the International Conference on Consumer Research (ICCR) 2016. Düsseldorf: Consumer Association of North Rhine-Westphalia, 127-142 (zusammen mit S.-L. Böning).

2017: Consumer Data. Introduction. In: Bala, C./Schuldzinski, W. (Hg.): The 21st Century Consumer: Vulnerable, Responsible, Transparent? Proceedings of the International Conference on Consumer Research (ICCR) 2016. Düsseldorf: Consumer Association of North Rhine-Westphalia, 97-99 (zusammen mit U. Greveler).

2017: Health and Consumer Policy in the EU. In: Chobanov, G./Plöhn, J. (Hg.): Sustainability and Welfare Policy in European Market Economies. Frankfurt/Main: Peter Lang, 171-193 (zusammen mit M. Sauer und F. Schulz-Nieswandt).

2016: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2016, Baden-Baden: Nomos, 251-254 (zusammen mit S.-L. Böning).

2016: Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Europa von A-Z, 14. Auflage, Baden-Baden: Nomos, 411-414.

2015: Vitalpolitik und Sozialstaatskritik: Zwei Gesichter Alexander Rüstows? In: Dörr, J./Goldschmidt, N./Kubon-Gilke, G./Sesselmeier, W. (Hg.): Vitalpolitik, Inklusion und der sozialstaatliche Diskurs. Theoretische Reflexionen und sozialpolitische Implikationen, Berlin: Lit, 11-34.

2015: Verbraucherpolitische Herausforderungen bei der Absicherung der Risiken Krankheit, Pflege und Alter in der Sozialversicherung und auf Wohlfahrtsmärkten. In: Mühlheims, L. et al. (Hg.): Handbuch Sozialversicherungswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS, 673-686.

2015: Sozialversicherung und vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung. In: Mühlheims, L. et al. (Hg.): Handbuch Sozialversicherungswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS, 1049-1063.

2015: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2015, Baden-Baden: Nomos, 191–194 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt).

2014: Alterssozialpolitik, soziale Sicherung und soziale Ungleichheit (D, CH, A). In: Becker, S./Brandenburg, H. (Hg.): Lehrbuch Gerontologie. Gerontologisches Fachwissen für Pflege- und Sozialberufe. Eine interdisziplinäre Aufgabe. Bern: Huber, 117–159 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt, U. Köstler, K. Mann, H. Marks und M. Sauer).

2014: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2014, Baden-Baden: Nomos, 205–208 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt).

2014: Europäisierung der Gesundheits- und Sozialpolitik. In: Kurscheid, C./Beivers, A. (Hg.): Gesundheits- und Sozialpolitik. Stuttgart: Kohlhammer, 148–186 (zusammen mit M. Sauer und F. Schulz-Nieswandt).

2014: Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Europa von A-Z, 13. Auflage, Baden-Baden: Nomos, 435–438.

2014: Formen der Patientenbeteiligung. Wege zu einer mikrofundierten Gesundheitspolitik. In: Bala, C./Müller, K. (Hg.): Der verletzliche Verbraucher: Die sozialpolitische Dimension von Verbraucherpolitik, Bd. 2. Beiträge zur Verbraucherforschung, Düsseldorf: Verbraucherzentrale NRW, 37–60.

2013: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2013, Baden-Baden: Nomos, 169–176 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt).

2013: Genossenschaftliche Kooperation in der Sozial- und Entwicklungspolitik. Ansätze in den Werken von Gunnar Myrdal und Alexander Rüstow. In: Rösner, H. J./Schulz-Nieswandt, F. (Hg.): Kölner Beiträge zum Internationalen Jahr der Genossenschaften 2012. Münster: Lit, 69–105.

2012: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2012, Baden-Baden: Nomos, 177–182 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt).

2012: The social costs of private elderly care. In: Ramazzotti, P./Frigato, P./ Elsner, W. (Hg.): Social Costs Today. Institutional analyses of the present crises, London und New York: Routledge, 203–224 (zusammen mit M. Sauer und F. Schulz- Nieswandt).

2012: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2011, Baden-Baden: Nomos, 163–168 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt).

2011: Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Europa von A-Z, 12. Auflage, Baden-Baden: Nomos, 365–367.

2011: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2010, Baden-Baden: Nomos, 161–164 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt).

2010: L'enquête sur le secteur pharmaceutique de l'Union européenne. In: Jourdain-Fortier, C./Moine-Dupuis, I. (Hg.): Les pratiques de l'industrie pharmaceutique au regard du droit de la concurrence, Actes du Colloque international du 12 mars 2010, collection Credimi volume 34, Centre de recherche sur le droit des marchés  et des investissements internationaux, Université de Bourgogne, Dijon: LexisNexis, 59–69.

2010: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch  der  Europäischen  Integration  2009,  Baden-Baden:  Nomos,  153–156

2009: In search of a new approach to pension policy – the International Labour Office between internal tension and external pressure. In: Kildal, N. et al. (Hg.): The Role of International Organizations in Social Policy:  Ideas, Actors and Impact, Cheltenham und Northampton: Edward Elgar, 165–189.

2009: Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Europa von A-Z, 11. Auflage, Baden-Baden: Nomos, 310–312.

2009: Rüstows Konzept der Sozialen Marktwirtschaft. Sozial und wettbewerbspolitische Dimensionen einer überwirtschaftlichen Ordnung. In: Aßländer, M.S./Ulrich, P. (Hg.): 60 Jahre Soziale Marktwirtschaft. Illusionen und Reinterpretationen einer ordnungspolitischen Integrationsformel, Bern u. a.: Haupt, 69–94 (zusammen mit F. Maier-Rigaud).

2009: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2008, Baden-Baden: Nomos, 35–38 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt).

2008: International Organizations as Corporate Actors: Agency and Emergence in Theories of International Relations. Preprint-Reihe des Max-Planck-Instituts zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern 2008/7.

2008: EU-Harmonisierung im Gesundheitswesen? Der Wandel der Umwelt der betrieblichen Organisationen im Gesundheitswesen. In: Greiner, W./Schulenburg, J.-M. Graf v. d./Vauth, C. (Hg.): Gesundheitsbetriebslehre. Management von Gesundheitsunternehmen, Bern: Huber, 515–533 (zusammen mit F. Schulz- Nieswandt).

2008: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2007, Baden-Baden: Nomos, 145–148 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt).

2007: Die OECD als sozialpolitischer Ideengeber? Eine Analyse der Wirkungen auf die EU im Kontext der Globalisierung. In: Linzbach, C. et al. (Hg.): Globalisierung und Europäisches Sozialmodell. Baden-Baden: Nomos, 399–421 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt).

2007: Gesundheits- und Verbraucherpolitik. In: Weidenfeld, W./Wessels, W. (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2006, Baden-Baden: Nomos, 50–55 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt).

2006: Care Regimes for the Elderly in South Eastern Europe in a European Comparative Perspective. In: Laaser U./Radermacher R. (Hg.): Financing Health Care – A Dialogue between South Eastern  Europe and Germany (Series International Public Health, Vol. 18), Lage: Jacobs, 257–277 (zusammen mit F. Schulz-Nieswandt/M. Jochimsen/C. Kurscheid).

 

Monographien  

2020:  Utopien und Sozialpolitik. Über die Orientierungsfunktion von Gesellschaftsmodellen, Marburg: Metropolis (zusammen mit G. Kubon-Gilke).

2009: Global Pension Policies. Programs, frames and paradigms of the World Bank and the International Labour Organization. Berlin: Duncker & Humblot.

2006:  Zur  Genese  des europäischen  Sozialbürgers  im  Lichte  der  neueren  EU-Rechtsentwicklung. Münster: Lit. (zusammen mit  F. Schulz-Nieswandt/C. Kurscheid/S. Lee/J. Näthke/S. Wölbert).

 

Herausgeberschaften

seit 2021: Zeitschrift für Gemeinwirtschaft und Gemeinwohl (ZGuG)/ Journal of Social Economy and Common Welfare, Nomos Verlag (Mitherausgeber), URL:  www.zgug.nomos.de.

seit 2019: Schriften zu Transformationen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft (Herausgeberschaft im Metropolis-Verlag zusammen mit Gisela Kubon-Gilke und Markus Emanuel).

seit 2017: Schriften zur Gesundheitsökonomie und zum Gesundheitsmanagement: Perspektiven für Gesellschaft, Politik und Gesundheitswirtschaft (Herausgeber der Bände 4 und 5 im Lit-Verlag zusammen mit Hans-R. Hartweg).

 

Discussion  Paper  und Essays

2020: Muss das Gesundheitssystem wieder stärker verstaatlicht werden? E- Paperreihe: Demokratie im Ausnahmezustand der Friederich-Ebert-Stiftung, URL: http://library.fes.de/pdf-files/dialog/16920.pdf.

2020: Die Grenzen der beitragsorientierten Sozialversicherungen: Grund- satzüberlegungen zum Verhältnis von Beitrags- und Steuerfinanzierung, FiFo Discussion Paper No. 20-01, URL: http://www.fifo-koeln.org/images/stories/fifo- dp%2020-01%20mackscheidt%20und%20maier-rigaud.pdf (zusammen mit K. Mackscheidt).

 

Buchbesprechungen

2021: Isabelle Lindner (2020): Systembedingte Altersarmut?! Eine ordnungspolitische Analyse der gesetzlichen Rentenversicherung im Hinblick auf ihre Funktionserfüllung für die (Pflicht-)Versicherten 1957-2001. Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (im Druck).

2014: Jeremy Adelman (2013): Worldly Philosopher. The Odyssey of Albert O. Hirschman. Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen/Journal for Public and Nonprofit Services 37 (3), 206–208.

2012: Volker E. Amelung/Sydow, Jörg/Windeler, Arnold (2009): Vernetzung im Gesundheitswesen. Wettbewerb und Kooperation. Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen 62 (1), 76.

2010: Patrick Schwan (2009): Der informierte Verbraucher? Das verbraucherpolitische Leitbild auf dem Prüfstand. Eine Untersuchung am Beispiel des Lebensmittelsektors. Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen/Journal for Public and Nonprofit Services 33 (2), 172–176.

2008: Angelika Nußberger (2005): Sozialstandards im Völkerrecht. Eine Studie zu Entwicklung und Bedeutung der Normsetzung der Vereinten Nationen, der Internationalen Arbeitsorganisation und des Europarats zu Fragen des Sozialschutzes. Sozialer Fortschritt/German Review of Social Policy 57 (1), 19–21.

2008: Wolfram Elsner et al. (2006): Social Costs and Public Action in Modern Capitalism.  Essays  inspired  by  Karl  William  Kapp’s  Theory  of  Social  Costs. Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen/Journal for Public and Nonprofit Services 31 (2), 238–241 (zusammen mit F. Schulz- Nieswandt).

2007: Helmut Braun/Nikola Špirić (2006): Soziale Sicherungssysteme: Analysen sowie erste Empfehlungen für BiH und seine Entitäten. Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 94 (3), 365–366.

2006: Franz-Xaver Kaufmann (2004): Schrumpfende Gesellschaft: Vom Bevölkerungsrückgang und seinen Folgen. Sozialer Fortschritt/German Review of Social Policy 55 (9), 233–235.

2005: Cédric Guinand (2003): Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) und die soziale Sicherheit in Europa (1942–1969). Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 92 (1), 77–78.

Weitere Infos

Research Gate:

https://www.researchgate.net/profile/Remi_Maier-Rigaud

 

Herausgeberschaft: Schriften zu Transformationen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft (im Metropolis-Verlag zusammen mit Gisela Kubon-Gilke und Markus Emanuel):

https://www.metropolis-verlag.de/Reihen/Schriften-zu-Transformationen-in-Wissenschaft-Wirtschaft-und-Gesellschaft/catalog.do

 

Sonderaufgaben im Fachbereich

Studiengangsleitung B.A. Nachhaltige Sozialpolitik