TransHyDE-Sys-MechaMod

Systemanalyse zu Transportlösungen für grünen Wasserstoff – Teilvorhaben der H-BRS: Modellierung und Analyse mechatronischer Komponenten für gekoppelte Wasserstoffnetze

Projektbeschreibung

Das vorliegende Teilvorhaben entwickelt im Schwerpunkt physikalisch-chemische Detailmodellierungen für alle relevanten mechatronischen Komponenten der zu erstellenden Gastransportnetze, und zwar sowohl für die Kopplung mit Stromnetzen als auch für relevante Netzbetriebsmittel. Dazu zählen Elektrolyseur-Großanlagen, Brennstoffzellenkraftwerke, Verdichter- und Reglerstationen. Eine besondere Herausforderung ist dabei die Modellierung der Abhängigkeit von der genauen Gaszusammensetzung inklusive Verunreinigungen. Prototypisch werden die neuen Modelle in die von den Partnern verwendeten Simulatoren implementiert.

Im Ergebnis sollen differentialgleichungs- und kennfeldbasierte Komponentenmodelle zur Simulation und Analyse möglicher Transformationspfade der Erdgas- auf eine Wasserstofftransport-Infrastruktur entstehen, und zwar mit Ankopplung von Stromnetzen und unter Analyse technischer Grenzen und Ausfallsicherheit.

Eine auf die genannten Komponenten bezogene Weiterentwicklung von Modellvergleichsmethoden ist ein weiteres Arbeitsziel. Zudem werden Beiträge zur Life Cycle Analysis, zur Kooperation sowie dem Roadmapping erarbeitet.

Projektleitung an der H-BRS

Prof. Dr. Tanja Clees

Ingenieurwissenschaften
insbesondere Ingenieurinformatik, Modellbildung und Simulation
Porträt Tanja Clees
E-Mail: 
tanja.clees [at] h-brs.de
E-Mail: 
tanja.clees [at] scai.fraunhofer.de

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Geldgeber