Große Datenmengen und Prozessanalyse

Freitag, 14. September 2018
Am 12.09.2018 begrüßte das Institut TREE zwei renommierte Wissenschaftler zum Internationale Kolloquium. Prof. Murat Kulahci von der Technischen Universität Dänemark (Kopenhagen) und Prof. Ahmet Palazoglu von der University of California (Davis) präsentierten Ihre aktuellen Forschungsthemen und trafen Institutsangehörige zum Netzwerken und wissenschaftlichen Austausch.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Prof. Ahmet Palazoglu (UCD)

Prof. Kulahci sprach in seinem Vortrag über die Zusammenarbeit mit Industriepartnern bei der Analyse großer Datenbestände aus industriellen Prozessen. In vielen Beispielen aus der Praxis betonte er immer wieder die Wichtigkeit der Kommunikation zwischen den "Probleminhabern" aus der Industrie und den "Problemlösern" aus der Wissenschaft. Erst wenn die Erwartungen beider Beteiligter an das gemeinsame Projekt sich decken, kann das Projekt erfolgreich gestartet werden. Eindrucksvoll zeigte Murat Kulahci auch, wie anfangs noch große Datenmengen durch Auflösen von Abhängigkeiten und Korrelationen plötzlich auf ein handliches Format zusammenschrumpfen können, sodass bei vielen Projekten von "Big Data" gar nicht mehr die Rede sein kann.

Im zweiten Vortrag präsentierte Prof. Palazoglu die "Sparce Principal Components Anaylsis (SPCA)", eine Methode, die durch Reduktion der Parameterzahl auf wenige wichtige Einflussfaktoren das Verständnis für Produktionsprozesse erhöhen und Fehlersuche erleichtern kann.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
v.l.n.r.: Prof. Dirk Reith(HBRS), Prof. Ahmet Palazoglu (UCD), Prof. Murat Kulahci (DTU), Prof. Tanja Clees (HBRS)