Energiewende gemeinsam gestalten

Mittwoch, 4. März 2020
Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und das Fraunhofer Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik (IEE) streben eine Kooperation an. Gemeinsam möchte man die Energiewende mitgestalten. Am Montag, 2. März 2020, trafen sich interessierte Professorinnen und Professoren des Instituts für Technik, Ressourcenschonung und Energieeffizienz (TREE) der H-BRS mit leitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des IEE rund um Institutsleiter Prof. Dr. Clemens Hoffmann zum Antrittsbesuch in Kassel.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Möchten die Energiewende mitgestalten: die Wissenschafter Gerd Steinebach, Marco Jung, Dirk Reith, Reinhard Mackensen, Tanja Clees, Martin Braun, Tanja Kneiske, Philipp Strauß, Clemens Hoffmann (von links)

Die gerade neu begonnene Forschungsgemeinschaft ist hochmotiviert und fußt auf ausgezeichneten Erfahrungen, die die Hochschule seit ihrem Bestehen mit anderen Fraunhofer-Instituten gemacht hat. "Hier schwingt eine Art Urvertrauen in die neue Zusammenarbeit mit hinein, nicht zuletzt auch, weil einige Professorinnen und Professoren des TREE viele Jahre selbst bei Fraunhofer sind und waren", so TREE-Institutsleiter Professor Dirk Reith zur Ausgangslage. Dies gilt insbesondere für Marco Jung, der neben seiner Lehrtätigkeit als Professor für Elektromobilität und elektrische Infrastruktur an der H-BRS die Abteilung "Stromrichter und elektrische Antriebssysteme" am Fraunhofer IEE leitet.

Die Beziehung zwischen dem Fraunhofer IEE und dem Institut TREE ist ebenso vielversprechend wie aktuell, weil Kernthemen wie Leistungselektronik, Energieinformatik, Energieversorgungsnetze (Strom, Gas, Wärme) oder Energiemeteorologie viele Schnittstellen bieten und sich die Forschungsschwerpunkte weitestgehend ergänzen.