Posterpreis für Dominik Wilde

Freitag, 27. März 2020
Im Rahmen der diesjährig in Berlin stattfindenden LBM Spring School 2020 der Lattice Boltzmann Research Group (LBRG) des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) unter der Leitung von Dr. Mathias Krause wurde das Poster von Dominik Wilde (AG: Prof. Dr. Dirk Reith; Holger Foysi der Universität Siegen) mit dem Titel „Semi-Lagrangian Lattice Boltzmann Method for Compressible Flows“ mit dem Preis für das beste Poster ausgezeichnet.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Dominik Wilde und Timm Krüger

Das Seminar behandelte Themen aus dem Forschungsgebiet der Lattice-Boltzmann-Methoden (LBM). Diese sind Simulationswerkzeuge zum Lösen von Strömungsproblemen und zeichnen sich im Vergleich zu konventionellen Methoden durch hohe Effizienz aus.

Poster Forschung Lattice-Boltzmann-Methode von Dominik Wilde

Dominik Wilde präsentiert mit seinem Poster eine Weiterentwicklung der Methoden, um turbulente Überschallströmungen zu simulieren, wie sie beispielsweise in der Prozessindustrie oder bei Überschallflugzeugen auftreten können.

Der Preis wurde von Dr. Timm Krüger der University of Edinburgh übergeben.