FeGeb - Fälschungserkennung für die Gesichtsbiometrie mit aktivem NIR-Kamerasystem

Fachbereiche und Institute: 
Informatik, Institut für Sicherheitsforschung
Von: 
01.08.2013
to
31.07.2016
Projekt-Webseite: 
FeGeb

Projektbeschreibung

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Hauptanforderungen an automatisierte biometrische Systeme für den Einsatz in Sicherheitsbereichen wie z.B. Flughäfen, kritischer Infrastruktur wie Rechenzentren etc. sind Erkennungszuverlässigkeit, Erkennungsgeschwindigkeit und mögliche Personendurchsatzraten, sowie die Kosten der notwendigen Infrastruktur.

Die Absicherung biometrischer Systeme zur Gesichtserkennung gegen sogenannte Fakes (künstliche oder verfälschte biometrische Merkmale) ist in kommerziellen Systemen trotz verschiedener Forschungsarbeiten nach wie vor ein sehr relevantes Problem.

Aufbauend auf neue Erkennungsverfahren für menschliche Haut soll ein prototypisches, gegen die Täuschung mit Gesichtsnachbildungen wie zum Beispiel künstlichen Gesichtsteilen oder Masken abgesichertes System zur Identifikation von Personen realisiert und auf Praxistauglichkeit untersucht werden.

Projektleitung an der H-BRS

Prof. Dr. Norbert Jung

Professor für Angewandte Informatik, insbesondere sichere eingebettete Systeme
Gründungsdirektor des Instituts für Sicherheitsforschung
Vorsitzender des Senats der H-BRS
Norbert Jung
E-Mail: 
norbert.jung [at] h-brs.de
E-Mail: 
senatsvorsitz [at] h-brs.de

Kooperierende Professorinnen und Professoren

Geldgeber

Kooperationspartner