PhD-Day am 7. November 2019

Montag, 25. November 2019
Am 7. November 2019 trafen sich Doktorandinnen und Doktoranden PhD-Day der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterbildung. Die Veranstaltung fand ganztätig am Campus Sankt Augustin statt.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Thementisch zum Thema "Erfolgreich Promovieren" passend zum PhD-Day

Warum haben wir einen PhD-Day an der H-BRS etabliert?

An unserer Hochschule forschen etwa 100 Doktorandinnen und Doktoranden aus allen Fachbereichen. Trotz der großen Diversität ihrer Themen beschäftigen unsere jungen Forschenden ähnliche übergeordnete Fragen, z.B. wie man es schafft, bessere Manuskripte zu schreiben, sich regelkonform als Autorin/ als Autor zu behaupten oder wie man sich auf zentrale Fragestellungen konzentriert.

"Über meine Disziplin heraus zu denken, ausgehend von der gleichen Fragestellung", war beispeilsweise für eine Doktorandin ein wichtiger Lernfortschritt. "Sich mit anderen Promovierenden auf Augenhöhe auch außerhalb der eigenen Gruppe auszutauschen, war sehr bereichernd" - so lautete beispielsweise eine andere Reaktionen auf den PhD-Day im Herbst 2019. Am 23./24. April 2020 wird es wieder eine Gelegenheit geben, sich interdisziplinär auszutauschen und an Qualifizierungsmodulen teilzunehmen. Dieser nächste PhD-Tag wird wieder am Campus Hennef stattfinden.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Doktorandinnen und Doktoranden der H-BRS im November 2019

Was erwartete die Teilnehmer?

Morgens luden wir zu einer spannenden Keynote von Prof. Dr. Dirk Lanzerath, Zentrum Ethik & Verantwortung mit dem Titel "Culture of Discussion and Dispute in Science" ein. Dirk Lanzerath gab mehrere Beispiele von Fachdiskussionen und Debatten, die z.T. über einen langen Zeitraum die Deutungshoheit in verschiedenen Fachgebieten bestimmten (z.B. Historikerstreit der 1980er-Jahre) und in der Regel identitätsbildend für Forschungsfragen sind.

Anschließend gab es die Möglichkeit, zwischen vier Qualifizierungsmodulen auszuwählen, und am späten Nachmittag die Vollversammlung der Promovierenden an der H-BRS. Die Vollversammlung wählte in diesem Jahr eine neue Vertreter/in der Doktorandinnen und Doktoranden sowie zwei Vertreter/innen für den Institutsrat des Graduierteninstituts. (Die Namen werden an dieser Stelle genannt, sobald die Gewählten vom Präsidenten der H-BRS in ihren Ämtern bestätigt wurden).

Themen der Qualifizierungsmodule:

  • Self-marketing in Research Networks and Legal Aspects (English) Martin Enßlen
  • Promovieren mit Erfolg: Fokussieren auf eine zentrale Fragestellung (German) Dr. Anouschka Strang
  • Wo sollte man (nicht) veröffentlichen? Wie man Raubverlage und pseudowissenschaftliche Konferenzen entlarvt. Was ist die VG Wort? (German) Martin Enßlen / Prof. Dr. Rainer Herpers
  • Performing a peer-review and how to write better manuscripts (English) Dr. Karl Kirschner

Ab 18.00 Uhr setzten die Teilnehmenden das gegenseitige Kennenlernen und Netzwrken beim geselligen Essen fort.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Eindruck vom PhD-Day im März 2019 in Hennef