Informationen für Studierende

Wir freuen uns, dass du dich entschieden hast, mit uns zusammenzuarbeiten. Um sicher zu stellen, dass die Basics allen Studierenden klar sind, bitten wir dich die folgenden Informationen zu lesen. Falls danach noch Fragen offen sind, kannst du uns gerne kontaktieren.

Quellen

Wenn du Informationen von anderen Studierenden als Startpunkt oder Unterstützung für deine Thesis nutzen kannst, dann kopiere oder nutze die Arbeit anderer. Wichtig ist, dass du genau kennzeichnest was dein eigener Beitrag ist und auf wessen Arbeit du dich in deinen Dokumenten beziehst. Wir erwarten nicht von jedem Studierenden, dass er oder sie eine komplett neue und eigene Einführung zu Wireless Networks schreibt, wenn sich die Arbeit beispielsweise mit Wireless LAN beschäftigt.

Transparenz

Üblicherweise ist unsere (und auch deine) Arbeit transparent. Das heißt, dass dein Name mit einem Link zu weiterführenden Informationen auf der Homepage des Labors auftaucht. Es wäre toll, wenn du einen Link zur Verfügung stellen könntest, der auch nach deiner Zeit an der HBRS noch aktiv ist. Dadurch können nachkommende Studierende, die sich für deine Arbeit interessieren, mit dir in Kontakt treten.

Veröffentlichung

Meist erstellen wir eine Seite auf der Homepage des Labors, die sich auf deine Arbeit bezieht. Dort findet man Links zu deinem Exposé, den Ergebnissen deiner Arbeit, deiner Thesis und deinem Code, was deine gesamte Arbeit frei und öffentlich zugänglich macht. Was den Code angeht, empfehlen wir dir ein Lizenz-Statement an jede Originaldatei anzufügen, z.B. eine GPLv3 Lizenz. Teile uns bitte mit, wenn du nicht möchtest, dass deine Arbeit auf der Webseite veröffentlicht wird. Dabei solltest du im Hinterkopf behalten, dass deine wissenschaftliche Arbeit nur dann wirklich nützlich ist, wenn andere Wissenschaftler darauf aufbauen können. Es wäre auch möglich, eine öffentliche Version deiner Arbeit zu publizieren, wenn du bestimmte Informationen, wie z.B. deine Matrikelnummer, schützen möchtest.

Du hast und behältst die Rechte an deiner Arbeit!

Ohne weitere Absprache gehen wir davon aus, dass du nichts dagegen hast, wenn deine Arbeit veröffentlicht wird. Sich gegen eine Veröffentlichung auszusprechen hat natürlich keinen negativen Einfluss auf die Unterstützung, die Betreuung oder deine Note.

Sprich mit uns

Wir möchten, dass die Arbeit im Labor Spaß macht und vor allem soll dir die Arbeit Spaß machen. Falls du also auf Probleme stößt, zögere nicht mit uns zu sprechen. Besonders Markus Kessel (WHK), Jakob Berger (SHK), Michael Rademacher (WM), Jannis Konrad (WM) und Karl Jonas (Prof) sind da, um dich zu unterstützen, denn das ist unser Job (zumindest ein Teil davon)!

Herzlich Willkommen im Labor für Multimedia-Kommunikation.

 

Karl Jonas