MatRes - Material- und Ressourceneffizienz für blasgeformte Hohlkörper

Projektbeschreibung

Ziel des Forschungsprojektes MatRes ist eine verbesserte Material- und Ressourceneffizienz für blasgeformte Verpackungsartikel unter drei Liter. Erreicht werden soll dies einerseits durch die Weiterentwicklung von theoretischen Ansätzen wie der FEM-Strukturanalyse. Wesentliche Produkteigenschaften können damit schon in der Enwicklungsphase vorhergesagt werden. Andererseits ist es notwendig, die Maschinentechnik weiter zu entwickeln, um die theoretisch errechneten und optimierten Wanddickenverteilung überhaupt fertigen zu können.

Neben der Entwicklung neuer Simulationsmethoden für beispeilsweise die Flüssigkeitsfüllung oder die Quetschnaht steht die Berücksichtigung prozessanhängiger Materialkennwerte im Mittelpunkt der Untersuchungen. Der EInfluss von Prozessparametern wie​

  • Wanddicke ​
  • Verstreckgrad und Orientierungszustand
  • Abkühlgeschwindigkeit

werden ermittelt und die Simulationsmodelle implementiert.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
FE Simulation der Fallprüfung flüssigkeitsgefüllter Blasformteile

Projektleitung an der H-BRS

Prof. Dr. Johannes Geilen

Technische Mechanik, FEM, Kunststoffmaschinen
Dekan des Fachbereichs
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
johannes.geilen [at] h-brs.de

Kooperierende Professorinnen und Professoren

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Geldgeber

Kooperationspartner