Prof. Dr. Karin Hummel

Professur Ökonomie I (Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre)

Kontakt

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
karin.hummel [at] h-brs.de

Hennef

Zum Steimelsberg 7
53773
Hennef
Raum: 
10 U 08

Profil

Lehrgebiete

  • Sozialversicherungssysteme und Sozialpolitik in Deutschland und Europa
  • Volkswirtschaftslehre mit Gesundheitsökonomie
  • Statistik

 

Forschungsinteressen:

  • Veränderungen in Gesellschaft und Arbeitswelt und deren Implikationen für Systeme sozialer Sicherung

Lebenslauf

  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen; Schwerpunkt: Quantitative Methoden der Wirtschaftswissenschaft. Abschluss 1993

  • 1993 bis 1999: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Statistik, Ökonometrie und Unternehmensforschung, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

  • 1993 bis 1995: Lehrauftrag an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Reutlingen, Fachbereich Europäisches Studienprogramm für Betriebswirtschaft (ESB)

  • 1999: Promotion an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen; Thema der Dissertation: Möglichkeiten und Grenzen der Ermittlung von Preis- und Mengenindizes für das deutsche Gesundheitswesen.

  • 1999 bis 2003: Wissenschaftliche Referentin in der Geschäftsstelle des Sachverständigenrates für die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen (Referat 215 des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung); ab 2002 stellvertretende Referatsleiterin

  • 2002 bis 2003: Lehrauftrag an der Fachhochschule Koblenz, RheinAhrCampus Remagen, Fachbereich Betriebs- und Sozialwirtschaft

  • Seit WS 2003/04 Professorin für Ökonomie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Fachbereich Sozialversicherung

Publikationen

  • Mülheims, L., Hummel, K., Peters-Lange, S., Toepler, E., Schuhmann, I. (Hrsg.), Handbuch Sozialversicherungswissenschaft, Wiesbaden 2015.
  • Hummel, K., Cusumano, V., Schuhmann, I.: Herausforderungen für die Sozialversicherung – Ergebnisse einer Erhebung unter den Sozialversicherungsträgern, in: Mülheims, L.et al. (Hrsg.), Handbuch Sozialversicherungswissenschaft, Wiesbaden 2015, S. 87-111.
  • Hummel, K., Cusumano, V., Schuhmann, I.: Herausforderungen für die Sozialversicherung: Megatrends in der Arbeitswelt und Gesellschaft, in: DGUV Forum, Ausgabe 12/2013, S. 17-19.
  • Hummel, K., Mockenhaupt, J., Mülheims, L., Peters-Lange, S., Rexrodt, C.: Die Sozialversicherungswissenschaft als Integrationswissenschaft, in: Zacharias, C. et al (Hrsg..), Forschungsspitzen und Spitzenforschung, Festschrift für Wulf Fischer, Heidelberg 2009, S. 365 ff.
  • Hummel, K.: Möglichkeiten und Grenzen der Ermittlung von Preis- und Mengenindizes für das deutsche Gesundheitswesen. Frankfurt a.M. 1999 (zugl.: Tübingen, Univ., Diss. 1999).


Inhaltliche Mitarbeit in fremden Schriften:

  • Sachverständigenrat für die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen: Gutachten 2000/2001. Bedarfsgerechtigkeit und Wirtschaftlichkeit (Bände I bis III). Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2002
  • Sachverständigenrat für die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen: Gutachten 2003. Finanzierung, Nutzerorientierung und Qualität (Bände I und II). Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2003

Weitere Infos

Sonderaufgabe im Fachbereich:

  • Evaluationsbeauftragte

Sonderaufgabe an der Hochschule:

  • Berufungsbeauftragte des Präsidiums