Digitales Internationales Studium Generale

Das Digitale Internationale Studium Generale (DISG) bietet Ihnen mit seinen digitalen Lehrveranstaltungen die Möglichkeit, direkt von Ihrer Couch aus internationale und interkulturelle Erfahrungen zu sammeln.
Studentin Laptop zuhause Couch
Studentin lernt zuhause am Laptop

Die Lehrveranstaltungen sind generell offen für alle interessierten Studierenden. In den Beschreibungen finden Sie weitere Informationen, wie zum Beispiel zu möglichen Zulassungsbeschränkungen, der Anmeldung, den Leistungsnachweisen sowie den möglichen Erhalt von ECTS.  

Möchten auch Sie Ihre Lehrveranstaltung in den Veranstaltungskatalog des Digitalen Internationalen Studium Generale aufnehmen lassen, so kontaktieren Sie bitte die Projektleiterin Christine Freitag oder schreiben eine Mail an studium-generale@h-brs.de.  

Inbesondere auch Lehrkäfte unserer Partneruniversitäten sind herzlich eingeladen Ihre Lehrveranstaltungen bei DISG zu listen. 

 

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/2022

Ergänzungsfach: World Politics on Campus - Welcoming the World at H-BRS

Dr. Luc Da Gbadji und Christine Freitag

Termine: Donnerstags, 18:15 - 19:30 Uhr, online; Termine für einzelne Impulsvorträge werden zu Beginn des WiSe veröffentlicht.

Dauer: 3 SWS

Sprache: Englisch

ECTS: Die Anzahl der ECTS-Punkte, die Studierende erhalten, hängt von der Prüfungsordnung des jeweiligen Studiengangs ab, für den der Studierende eingeschrieben ist.

Zielgruppe: Das Ergänzungsfach sowie die Ringvorlesung (Impulsvorträge) stehen Studierenden aller Bachelor- und Masterstudiengänge/-fachbereichen der H-BRS und verschiedener Semester offen. 

Leistungsnachweis: Digitales Poster zu einem Thema Ihrer Wahl, das von (einem) der Hauptredner thematisiert wurde; Online-Pitch-Präsentation der Poster während der letzten Semesterveranstaltung

Anmeldung: Studierende des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften sowie Sozialpolitik und Soziale Sicherung melden sich bitte über ihre jeweiligen Kursanmeldungen in LEA für das Ergänzungsfach an.

Nach Ablauf der Anmeldefristen können Sie sich ebenso wie Studierende der anderen Fachbereiche direkt über den LEA Kurs anmelden. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall auch die Kursverantwortlichen: Dr. Luc Da Gbadji und Christine Freitag

Das "westliche" Modell von Politik, Verwaltung und Wirtschaft wird zunehmend in Frage gestellt. Mit China steigt eine neue Macht auf. Alternative Modelle zur westlichen Demokratie erheben den Anspruch, effektiver mit neuen Entwicklungen und Megatrends umzugehen. Klimawandel und Umweltverschmutzung erfordern drastische und sofortige Maßnahmen. Die Bevölkerung in privilegierten Ländern fürchtet die globale Migration. Die gerechte Verteilung von Einkommen und Vermögen in der Welt wird in Frage gestellt. Populistische Politiker sind auf dem Vormarsch, und die multilateralen Institutionen werden diskreditiert.
In den letzten Jahrzehnten hat sich die Globalisierung auf die ganze Welt ausgewirkt. Viele Branchen haben von der Globalisierung profitiert, und Unternehmen aller Größenordnungen sind auf der internationalen Bühne äußerst aktiv geworden. Die Globalisierung hat Wachstum, Arbeitsplätze und Finanzkraft geschaffen und uns ermöglicht, in Zukunftstechnologien zu investieren. Auch wenn es unvorstellbar ist, das Ausmaß der Globalisierung wesentlich zu verringern, ringt die Welt um Lösungen für ihre negativen Auswirkungen.
Das Ergänzungsfach "World Politic on Campus" gibt Einblicke in die Herausforderungen, die vor uns liegen. Dabei werden die Themen aus mehr als einem Blickwinkel beleuchtet. Hierfür werden herausragende internationale Persönlichkeiten, Experten und Entscheidungsträger eingeladen, die in Impulsbeiträgen den Studierenden sowie einem erweiteren Publikum die Sichtweisen der von ihnen vertretenen Nationen und Kulturen näher bringen können. Die Teilnehmer werden die Möglichkeit haben, Gespräche zu führen, Fragen zu stellen und sich an Diskussionen zu beteiligen.

Lerninhalte:

  • Aspekte der Weltpolitik, der Wirtschaft, der Nachhaltigkeit und nachhaltigen Politik, der Sozialpolitik und sozialen Sicherheit (soziale Sicherungssysteme), des Innovationsmanagements, der internationalen Wirtschaft und Beziehungen, des Handels und der Geographie u.v.m. diskutieren und praxisorientiert anwenden;
  • Dieser Kurs wird den Studierenden Ideen und Einblicke in globale Themen und Aspekte vermitteln, die über den Rahmen ihrer individuellen Lehrpläne hinausgehen;

Methodik:

  • Gastredner (Schlüsselexperten wie z.B. Botschafter);
  • Online-Vorträge und -Diskussionen;
  • eigenständige Recherchen (innerhalb und außerhalb des Unterrichts) zur Gestaltung eines Posters;
  • Treffen und Online-Gespräche mit H-BRS-Kollegen aus anderen Fakultäten und Austausch über fächerübergreifende Themen, z.B. während Breakout-Sitzungen;
  • Postersitzungen (Online-Postermesse am Ende des Semesters als Methode der Bewertung).

 

Ergänzungsfach: Sustainability and Innovation in a Connected World

Prof. Dr. Jürgen Bode und Dr. Zhanlu Ma-Högemeier

Termine: Dienstags, 08:40 - 10:10 Uhr, online

Dauer: 3 SWS

Sprache: Englisch

ECTS: Die Anzahl der ECTS-Punkte, die Studierende erhalten, hängt von der Prüfungsordnung des jeweiligen Studiengangs ab, für den der Studierende eingeschrieben ist.

Zielgruppe: Das Ergänzungsfach steht Studierenden der H-BRS aus allen Bachelor- und Master-Studiengängen/Fakultäten und aus verschiedenen Semestern offen. Darüber hinaus können Studierende der Shenzhen Technology University aus allen Colleges und Fachbereichen und aus verschiedenen Semestern am Kurs teilnehmen.

Leistungsnachweis: Die Voraussetzung für den Erhalt von ECTS ist das Bestehen einer Abschlussprüfung am Ende des Semesters. Jeweils interkulturelle Teams, bestehend aus einem Studierenden der H-BRS mit einem Studierenden der SZTU, erstellen gemeinsam ein Poster oder Video (z.B. mit mysimpleshow) zu einem der Vorlesungsthemen.  Der erfolgreiche Abschluss wird durch die Abgabe des Posters oder Videos bewertet.

Anmeldung: Studierende des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften melden sich bitte über ihre jeweiligen Kursanmeldungen in LEA für das Ergänzungsfach an.

Nach Ablauf der Anmeldefristen können Sie sich ebenso wie Studierende der anderen Fachbereiche direkt über den LEA Kurs anmelden. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall auch die Kurskoordinatorin: Dr. Zhanlu Ma-Högemeier.

Die interdisziplinäre virtuelle Vorlesungsreihe "Nachhaltigkeit und Innovation in einer vernetzten Welt" spielt eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung einer strategischen Partnerschaft zwischen der H-BRS und der SZTU unter Nutzung digitaler Werkzeuge. Chinesische Studierende und Akademiker sind Teil der globalen wissenschaftlichen Gemeinschaft. Der Austausch mit ihnen ist eine Bereicherung auf akademischer und interkultureller Ebene, und ohne ihren Beitrag können keine bedeutenden Fortschritte bei der Lösung globaler Herausforderungen erzielt werden. Durch diese gemeinsame Online-Vorlesungsreihe wird der Know-how-Transfer, der historisch nach China gerichtet war, nun praktisch für einen Know-how-Austausch in beide Richtungen durchgeführt. 

Dieser virtuelle Kurs ist eng mit dem Digitalen Internationalen Studium Generale (DISG) der H-BRS verknüpft, das durch seinen transdisziplinären Charakter breit angelegt ist und somit möglichst vielen Studierenden angeboten wird. Der Schwerpunkt liegt auf handlungsorientierten Methoden, bei denen das Gelernte direkt angewendet wird". Die Studierenden sollen in interkulturellen und interdisziplinären Gruppen an kleineren Projekten (wie z.B. der Erstellung gemeinsamer Plakate) unter Nutzung verschiedener Lern-Apps virtuell zusammenarbeiten. So werden sowohl die digitalen Fähigkeiten als auch die interkulturellen Kompetenzen weiterentwickelt. Darüber hinaus bauen Lehrende, die internationale Kompetenzen entwickeln, diese auch in die Konzeption ihrer Lehrveranstaltungen ein und vermitteln sie so ihren Studierenden (Multiplikatoreffekt).  

Insgesamt 10 Vorlesungen zu je 90 Minuten sollen für Studierende aller Studiengänge der H-BRS sowie der Partneruniversität SZTU online sein. Davon werden 5 Vorlesungen von Professoren/Dozenten der H-BRS und 5 Vorlesungen von Professoren/Dozenten der SZTU gehalten. Die folgenden Themen werden von Kollegen beider Hochschulen für das Wintersemester 2021/2022 eingereicht:

  • Sustainability in consumer research
  • Wearables and their social implications for the future state of health 
  • Sustainable Labour Migration 
  • Marketing strategies for innovations in the ICT market 
  • Sustainability and Food System change or
  • Sustainable and resilient urban food systems
  • Molecular Anthropology
  • Circular economy
  • Hydrogen Technology
  • On demand ride service platforms
  • Innovation with Quantum Mechanics 
  • New Materials 

Methodik:

  • 5 lectures by H-BRS staff
  • 5 lectures by SZTU staff;
  • Digital learning platform LEA and CDP, etc.;
  • Independent research (in and outside class) to design a poster;
  • Meet and work online with international students from other university and exchange views on multi-disciplinary topics;
  • Poster or video submission (as method of evaluation).

 

Ergänzungsfach: Ethics - What's the right thing to do

James Chamberlain

Termine: Freitag, 12:30 - 14:00 Uhr, online

Dauer: 2 SWS

Sprache: Englisch

ECTS: Die Anzahl der ECTS-Punkte, die Studierende erhalten, hängt von der Prüfungsordnung des jeweiligen Studiengangs ab, für den der Studierende eingeschrieben ist.

Zielgruppe: Studierende aller Fachbereiche und Studiengänge. Englischkenntnisse auf B2/C1 Niveau werden vorausgesetzt. 

Leistungsnachweis: Eine Anwesenheitsquote von 75 % und ein final essay sind die Voraussetzungen für das Bestehen des Kurses.

Anmeldung: LEA

Kursbeschreibung: In diesem Kurs werden wir schwierige moralische Dilemmas untersuchen und versuchen, die Frage zu beantworten: "Was ist das Richtige zu tun?" Der Kurs soll den Studierenden helfen, kritischer über die moralischen Entscheidungen nachzudenken, mit denen wir alle in unserem Alltag konfrontiert sind. Wir werden uns mit einigen der kontroversen Themen unserer Zeit befassen - Boni für Führungskräfte, positive Diskriminierung, gleichgeschlechtliche Ehe, staatliche Überwachung und individuelle Rechte. - Nach der Anmeldung zu diesem Kurs erhalten die Studierenden Zugang zum Kurs auf LEA, wo die Kursunterlagen heruntergeladen werden können.

 

 

Ergänzungsfach: Global Philosophy - How the world thinks

James Chamberlain

Termine: Dienstag, 16:30 - 18:00 Uhr, online

Dauer: 2 SWS

Sprache: Englisch

ECTS: Die Anzahl der ECTS-Punkte, die Studierende erhalten, hängt von der Prüfungsordnung des jeweiligen Studiengangs ab, für den der Studierende eingeschrieben ist.

Zielgruppe: Studierende aller Fachbereiche und Studiengänge. Englischkenntnisse auf B2/C1 Niveau werden vorausgesetzt. 

Leistungsnachweis: Eine Anwesenheitsquote von 75 % und ein final essay sind die Voraussetzungen für das Bestehen des Kurses.

Anmeldung: LEA

Kursbeschreibung: Das Wort "Philosophie" stammt aus dem Griechischen und beschreibt eine westliche Denkweise. Wenn wir an Philosophie denken, neigen wir dazu, anzunehmen, dass sie auf schriftlichen Texten und systematischem Denken beruht. Wenn wir unseren Horizont erweitern und andere philosophische Traditionen in Betracht ziehen, liegt der Schwerpunkt oft auf der Überlieferung bahnbrechender Texte, wie in Indien, China und Japan. Aber es gibt überall auf der Welt philosophische Traditionen, von denen viele auf mündlichen Überlieferungen beruhen, wie in Afrika oder Australien. Anhand des Buches von Julian Baggini wollen wir gemeinsam diese außereuropäischen Traditionen erforschen und darüber diskutieren, "wie die Welt denkt" - über Wissen, Individualismus, wie wir leben sollten und vieles mehr. - Nach der Anmeldung zu diesem Kurs erhalten die Studierenden Zugang zum Kurs auf LEA, wo die Kursmaterialien heruntergeladen werden können.