Direkt zum Inhalt

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Der Beirat

Die enge Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ist einer der zentralen Erfolgsfaktoren für die strategische Ausrichtung der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Um die Zusammenarbeit zwischen beiden Seiten systematisch weiter zu intensivieren wurde nach einem Beschluss des Fachbereichsrates im November 2010 ein Beirat gegründet. Ziel dieses Beirats ist es, eine kontinuierliche und aktive Brücke zwischen Theorie und Praxis zu spannen. Geplant ist eine engere Kooperation bei Forschungsprojekten, Studienarbeiten, Vermittlung von Praktikantenstellen und Praxisvorträgen. Darüber hinaus dient der Beirat als Plattform für einen regelmäßigen Expertenaustausch zur Analyse und möglichen Weiterentwicklung der Lehrinhalte im Bachelor- und Masterstudium.

In den bisherigen Beiratssitzungen wurden bisher zahlreiche Themen diskutiert wie beispielsweise die Vorlesungen in englischer Sprache, der zukünftige Ausbildungs- und Weiterbildungsbedarf der Unternehmen und gemeinsame Forschungsvorhaben.

Die Zusammensetzung des Beirats besteht aus sechs Unternehmens- und  drei Hochschulvertretern des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften. Seitens der Unternehmen sind Vertreter von der Bayer AG, Deutsche Telekom AG, Ford Werke GmbH, Deutsche Post DHL Group, Reifenhäuser-Group und HARIBO GmbH mit dabei.

Unternehmens- und Hochschulvertreter

Markus Lecke

Markus Lecke 

Leiter Team Bildungspolitik, Competence Center HR Development, Deutsche Telekom AG 

Lebenslauf

Studium
  • Nachrichtentechnik, Fachhochschule Lippe

Beruflicher Werdegang

  • 1995-1999: Sachbearbeiter für Ausbildungskonzepte, Deutsche Telekom Fachverantwortlicher für gewerblich-technische Ausbildung
  • 1999: Leitung für das bezirkliche Management Ausbildung
  • 2002-2005: Regionalleiter Ausbildung Region West, verantwortlich für die Telekom-Ausbildung in NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen
  • 2005-2009: Konzernzentrale der Deutschen Telekom AG in Bonn, Senior Expert für Nachwuchskräftestrategie im Competence Center Human Resources Development
  • 2009-heute: Leitung eines Teams für Bildungspolitik, verantwortlich für die konzerneigene Fachhochschule, die Hochschulkooperationen sowie für das Projekt zur Einführung berufsbegleitender Studienangebote

Gremienarbeit

Herr Lecke wirkt in bildungspolitischen Gremien auf nationaler und europäischer Ebene mit.

Michaela Bootsveld

Michaela Bootsveld

Senior Manager Corporate Human Resources - People Development

Lebenslauf

Studium und Ausbildung
  • 2022: Geprüfter Systemischer Coach, INeKO der Universität zu Köln
  • 2017: M.Sc. Human Resources Management, Hochschule für Oekonomie und Management
  • 2014: B.A. International Management, Hochschule für Oekonomie und Management
  • 2010: Industriekauffrau
Beruflicher Werdegang bei Haribo Deutschland
  • Februar 2022-heute: Senior Management Corporate Human Resources People Development (Vollzeit)
  • März 2021-Februar 2022: Senior Human Resources Manager International (Vollzeit)
  • April 2019-Februar 2021: Senior-Referentin Personalentwicklung/Leiterin Ausbildung (Vollzeit)
  • April 2017-März 2019: Leiterin Ausbildung/Personalreferentin Personalentwicklung/-marketing (Vollzeit)
  • April 2015-März 2017: Personalreferentin Personalentwicklung/-marketing (Vollzeit)
  • März 2014-März 2015: Junior-Personalreferentin Personalentwicklung/-marketing (Vollzeit)
  • September 2010-Februar 2014: Berufsintegrierte Studentin Personalentwicklung/-marketing (Teilzeit)

Christoph Selig

Christoph Selig

Abteilungsleiter Nachhaltigkeitskommunikation und –programme, Deutsche Post DHL Group

Lebenslauf

Studium und Ausbildung
  • Geographie und Sozialwissenschaften, Staatsexamen, Universität Bonn, University College Dublin
  • MBA Entrepreneurship, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Beruflicher Werdegang
  • 1996-2001: Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 2001-2009: Lobbyist, Konzernrepräsentanz Berlin, Deutsche Post AG
  • 2009-heute: Corporate Citizenship, Deutsche Post DHL Group
  • Seit 2020: Abteilungsleiter Nachhaltigkeitskommunikation und –programme, Deutsche Post DHL Group
Mandate und Mitgliedschaften
  • Vorstand We Help Each Other e.V.
  • Trustee DHL UK Foundation
  • Mitglied Mitgliederversammlung Save the Children Deutschland e.V.

Michael Kukla

Michael Kukla

Director HR Reifenhäuser-Group

Lebenslauf

Ausbildung und Studium
  • Ausbildung zum Industriekaufmann
  • Studium der Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie in Köln (berufsbegleitend), Abschluss: Dipl. Kfm. (FH), Abschluss 2006
Beruflicher Werdegang
  • Seit 2000 in der Reifenhäuser-Gruppe:
  • 2000: Experte Personaladministration
  • 2005: Personalreferent in der Tochterfirma Reifenhäuser REICOFIL GmbH & Co. KG
  • 2008: Leiter Personalauswahl, HR-Projekte und Administration Reifenhäuser-Holding
  • 2010: Personalleiter für die deutschen Standorte
  • 2014: Director HR Reifenhauser-Group

Dirk Lunken

Dirk Lunken

Rechtsanwalt (Syndikusanwalt) und Leiter Zentrales Personalwesen der Ford-Werke GmbH in Köln

Lebenslauf

Studium und Ausbildung
  • 2000: Zweites jur. Staatsexamen
  • 1998-2000: Rechtsreferendariat, OLG Köln
  • 1997: Erstes jur. Staatsexamen/Diplom
  • 1992-1996: Rechtswissenschaften, Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn
 Beruflicher Werdegang
  • Seit 2001: Ford Europa / Ford-Werke GmbH, in dieser Zeit verschiedene leitende Positionen im Personal- und Sozialwesen, unter anderem:
  • Leiter Personalprozesse und Systeme Europa
  • Leiter HR Shared Services Deutschland und E-HR Europa
  • Personalleiter Standort Saarlouis
  • Manager Craiova Transition, HR Operations - Europe
  • Leiter Arbeitsrecht und Personalpolitik
Mandate und Mitgliedschaften
  • Ausschuss für Arbeitsmarktfragen der BDA
  • Verwaltungsrat der pronova BKK
  • Ehrenamtlicher Richter am LAG Köln
  • (Bundes-)Vertreterversammlung der DRV - Bund (stellvertretendes Mitglied)

Stefan Brassel

Stefan Brassel

Lebenslauf

Ausbildung
  • 2001 – 2006: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Dipl. Kfm. (FH), Wirtschaftswissenschaften
  • 2005 – 2006: University Udayana –Denpasar (Indonesien), Asia/Pacific Economics, Auslandssemester
  • 2010 – 2012: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Master of Arts – MA, Innovations- und Informationsmanagement

Beruflicher Werdegang

  • Juni 2007 – Jan. 2009: Bechtle, Vertriebstrainee
  • Feb. 2009 – Juni 2011: License Specialist (Microsoft)
  • Juli 2011 – Dez. 2014: Leitung License Consulting
  • Januar 2013 Auszeichnung: Bechtle AG, Führungskräfteentwicklungsprogramm
  • Jan. 2015 – Heute: Leitung License Consulting – Cluster West
  • Januar 2015 Auszeichnung: Bechtle AG “General Management Program“ (GMP)
  • Jan. 2017 – Heute: Leitung License & Cloud Technology Consulting – Cluster West Leiter des Bereiches ‚License &. Cloud Technology Consulting’ 

Jörn Fach

Jörn Fach

Praxissprecher des Beirats

Lebenslauf

Ausbildung und Studium
  • 01.1983: Berufsausbildung bei der Bayer AG zum Bürokaufmann
  • 1989: Fachhochschulreife an der Wirtschaftsschule in Düsseldorf
  • 07.1992: Studium Betriebswirtschaftslehre an der AKAD mit Abschluss „Diplom Kaufmann" (FH)
Beruflicher Werdegang
  • 01.1983-02.1994: Personalreferent im Zentralbereich Personal, Bayer AG Wuppertal
  • 01.1995–07.1999: Controller im Zentralbereich Personal Stab, Bayer AG Leverkusen
  • 08.1999–05.2000: Projectmanager SAP – Einführung GLAAS, Bayer AG Leverkusen
  • 06.2000–09.2001: Leiter Controlling und Projektleiter Outsourcing „interne Ausgliederung der Bayer Gastronomie in eine eigenständige Gesellschaft mit der Rechtsform GmbH“, Bayer Gastronomie GmbH
  • 10.2001–01.2003: Controlling Pharma–Development, Bayer HealthCare AG Wuppertal
  • 02.2003–10.2006: HR Business Partner Industrial Operations, Bayer CropScience AG Monheim
  • 11.2006–01.2012: Corporate Organization, Bayer AG Leverkusen
  • 01.2012–12.2014: Projectmanager and Workstream Lead HR//Training “Global restructuring of Bayer Accounting “GAC 2015”, Bayer AG Leverkusen
  • seit 09.2014: Head of Talent Management Germany, Bayer AG Leverkusen

Vertreter des Fachbereichs