Start-up Development (MBA)

Zu sehen ist ein Mann, der zwei Teammitgliedern eine Idee präsentiert.

Der weiterbildende Masterstudiengang unterstützt Gründungsinteressierte aller Fachrichtungen, die sich mit ihrer eigenen Idee selbstständig machen wollen. Sie erlernen praxisnah das Einmaleins der Start-up-Gründung: von der ersten Idee und der Entwicklung eines Geschäftsmodells über das Erstellen eines Businessplans bis hin zur Implementierung in den Markt.

Profil des Studiengangs

Der deutschsprachige Studiengang Start-up Development (MBA) setzt dabei auf ein Blended-Learning-Konzept, das sich an den Bedürfnissen gründungsinteressierter Studierender ausrichtet. Der hohe Online-Anteil in der Lehre bietet ein bedeutendes Maß an Flexibilität bei der individuellen Studienplanung. Zusätzliche Präsenztermine finden im regelmäßigen Rhythmus als Blockseminar freitags und samstags am Digital Hub in Bonn oder bei anderen Co-Working-Spaces statt.

Schrittweise bauen die Studierenden im Studienverlauf Ihr eigenes Unternehmen auf. Der MBA Start-up Development bietet somit die einzigartige Gelegenheit, die Entwicklung einer innovativen Geschäftsidee mit einem Masterstudiengang zu verbinden.*

Im Überblick

Abschluss: 
Master
Standort: 
Rheinbach
Regelstudienzeit: 
4 Semester mit insgesamt 120 ECTS-Leistungspunkten
Akkreditierung: 
AQAS (derzeit im Akkreditierungsprozess)
Voraussetzungen: 
Ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit mindestens 180 ECTS und eine mindestens einjährige einschlägige berufliche Tätigkeit nach dem ersten Studienabschluss.
Studienbeginn: 
Wintersemester
Bewerbungsfrist: 
Jährlich vom 15. Mai bis zum 15. August
Semesterbeitrag: 
Early Bird: Die Studienkosten betragen für den ersten Studierendenjahrgang ab dem WS 2021/22: 1.500 Euro pro Semester, statt des regulären Studienbeitrags von 3.900 Euro. Jedes Semester ist zuzüglich der Semesterbeitrag zu entrichten.

 

*Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg kann keine Garantie auf Gründung eines Start-up-Unternehmens und/oder dessen wirtschaftlichen Erfolg im Anschluss an das Masterstudium übernehmen.