Direkt zum Inhalt

Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau & Technikjournalismus

DirkReith_FBEMT_2019-01_Foto_Elena-Schulz (DE)

Prof. Dr. Dirk Reith

Grundgebiete der Ingenieurwissenschaften/insb. Mathematik, Physik und Simulationsanwendungen (Forschungsprofessur)/Direktor des TREE-Instituts/Präsidialbeauftragter - Institutionelle Forschungskooperationen

Gliederung

Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau & Technikjournalismus, Institut für Technik, Ressourcenschonung und Energieeffizienz (TREE)

Forschungsfelder

  • Molekulare Simulation weicher Materie (Schmierstoffe, Polymere, Lösungsmittel), einschließlich Methodenentwicklung
  • Computergestützte Strömungsmechanik (Lattice-Boltzmann-Methode), Fluid-Struktur-Interaktion
  • Digitales Twin-4-Multiphysics Lab (gemeinsam mit Fraunhofer SCAI und Dr. Reinold Hagen Stiftung)
  • Moderne Lehrmethoden in der Elektrotechnik und im Maschinenbau (einschließlich der BRSU Race Academy / Formula Student)

Standort

Sankt Augustin

Raum

B 223

Adresse

Grantham-Allee 20

53757 Sankt Augustin

Profil

Arbeitsschwerpunkte: 
Lehrveranstaltungen:

aktuell:

  • Master MB/NI/ET - (Allgemeine) Physik
  • Master MB - Ausgewählte Kapitel der Technischen Mechanik ("TM 4")
  • MB E3 - Technische Mechanik 3 : Kinetik/Kinematik
  • MB A4P und NI D4 - Modellbildung und Simulation 1
  • MB A6P - Modellbildung und Simulation 2
  • Im Wechsel:
    • E4/6 WF EN - Ausgewählte Einflussfaktoren nachhaltiger Fahrzeugentwicklung (in engl. Sprache)
    • A7 WF IN - Cost- and Production Management Formula Student (in engl. Sprache)
  • P3/4/6 Projekte - Formula Student  --  z.B. Konstruktions- und Entwicklungsprojekte für einzelne Bauelemente, Konzeption und Erstellung von Designunterlagen für internationale Events, Neukonzpetionsprojekte für Baugruppen(-elemente)

vormals:

  • Bachelor MB C1 - (Allgemeine) Physik
  • E4/6 WF EN - Chemie für Ingenieure unter Nachhaltigkeitsaspekten
  • P1 Starterprojekte:  Rube-Goldberg-Maschine, (Papier-)Brückenbau-Wettbewerb
  • P3/4/6 Projekte, z.B. Energiespeicher-Wettbewerb, Windkanal-Experimente u Simulation, Hexacopter-Eigenbau

Lebenslauf

1992 - 1998 Studium (Physik, Mathematik, Höheres Lehramt), Johannes-Gutenberg Universität Mainz und  Universität Uppsala, Schweden

1998 Gastwissenschaftler, Research School of Chemistry, Australian National University, Canberra, Australien

1999 - 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Promotion/Post-Doc), Max-Planck-Institut für Polymerforschung, Mainz

2002 - 2006 Business Analyst / IT-Projektmanager, Zentralvertrieb der DaimlerChrysler AG, Stuttgart

2006 - 2012 Gruppenleiter „Computational Chemical Engineering“, Fraunhofer SCAI, Schloss Birlinghoven, Sankt Augustin

Herbst 2017 Visiting Professor, Department of Chemical Engineering, University of California, Davis, USA

Aktuell:

Seit 09/2012 Professor für Grundgebiete der Ingenieurwissenschaften, H-BRS

Seit 09/2012 Senior Consultant, Vorlaufforschung & Entwicklung - Geschäftsfelder Multiphysics und High Performance ComputingFraunhofer Institut SCAI, Sankt Augustin

Seit 03/2014 Forschungsprofessor, H-BRS

Seit 01/2016 Gründungsdirektor am Institut für Technik, Ressourcenschonung und Energieeffizienz (TREE) der H-BRS

 

Forschungsprojekte

ADENiA – Automatische Detektion Nachtflug induzierter Aufwachreaktionen

Um die Auswirkung von Schall auf die Schlafqualität interdisziplinär zu untersuchen, ist geplant, technisch machbare, automatisierte Messungen des Schalldruckes im Frequenzspektrum 1 bis 100 Hertz durchzuführen. Da darin auch der nicht hörbare Infraschall (unterhalb von 20 Hz) enthalten ist, sind spezielle Sensoren zu entwickeln, zu kalibrieren und in einem Feldversuch vernetzt und automatisiert zu testen.

Project management at the H-BRS

Prof. Dr. Ingo Groß Prof. Dr. Paul R. Melcher
Teaser Placeholder
ROForm - Resource Optimized Forming

Kunststoffverpackungen erfüllen in der modernen Gesellschaft für Konsumenten und Industrie wichtige Funktionen und sind im Alltag unverzichtbar: In großen Stückzahlen leicht und kostengünstig herstellbar, vereinfachen sie deutlich Handhabung bei Transport und Lagerung und verlängern die Haltbarkeit von Lebensmitteln bis zum Dreifachen.

Project management at the H-BRS

Prof. Dr. Christian Dresbach Dr. Esther van Dorp
roform_kamera.jpg (DE)
Digitalisierung des Themenkomplexes „Modellbildung & Simulation“ für die Ingenieursanwendung

Im Bachelor-Studiengang Maschinenbau geht es in mehreren Lehrveranstaltungen darum, problemlösungsorientiert mathematisch-physikalische und numerische Grundlagen in die Anwendungsrealität von Ingenieuren des Maschinenbaus und der nachhaltigen Ingenieurwissenschaften zu integrieren.

Project management at the H-BRS

Prof. Dr. Dirk Reith Prof. Dr. Gerd Steinebach
Teaser Placeholder
BiopolymerModell - Neuer Zugang zur Analyse von Biopolymeren: Kombination experimenteller Methoden mit chemometrischer Modellierung

Biopolymere gewinnen zunehmend an Bedeutung in vielen medizinischen und industriellen Anwendungen. Um die hohen Qualitätsanforderungen an diese Stoffe zu gewährleisten, ist eine strikte Qualitätskontrolle auf Seiten der Hersteller unabdingbar. Die Verfahren, die dabei zum Einsatz kommen, sind häufig zeitaufwändig und kostenintensiv. Im Rahmen des Projekts sollen neue Verfahren etabliert werden, die eine schnellere und kostengünstigere Analyse der Biopolymere zulassen.

Project management at the H-BRS

Prof. Dr. Margit Schulze
bmbf_biopolymermodell_graphical_abstract.png (DE)
TRE³L - TREE-Energy Lab

Das Institut TREE betreibt im Zentrum für angewandte Forschung der H-BRS gemeinsam mit den Industriepartnern GKN Driveline und GKN Sinter Metals das TREE-Energy Lab (TRE³L). In den drei Teillaboren Powder Fabrication-Lab, Mobility-Lab und Hydrogen-Lab forscht das Institut mit seinen Partnern zu neuartigen Verfahren der Pulvermetallurgie und zu aktuellen Themen der umweltfreundlichen Mobilität und der Energieeffizienz. Ein Simulation-Lab unterstützt die praktischen Labore.

Project management at the H-BRS

Prof. Dr. Dirk Reith Prof. Dr. Tanja Clees Prof. Dr. Alexander Asteroth
Teaser Placeholder
ROFEE – Ressourcenoptimierte Fahrzeugteile für die Elektromobilität durch den Einsatz generativer Fertigung

Die additive Fertigung (3-D-Druck im SLM-Verfahren) soll neben der Optimierung des Herstellungsprozesses sowie der Bauteilgeometrie auch Ressourcen und Energie einsparen. Zudem soll die technische Güte der Bauteile verbessert werden, Montagezeit reduziert und somit die Wirtschaftlichkeit der beteiligten KMU gesteigert werden. Die im Projekt entwickelten Baugruppen sollen als Demonstrator für weitere Projekte dienen, um auch dort Ressourcen einsparen zu können.

Project management at the H-BRS

Prof. Dr. Welf Wawers
Teaser Placeholder
Campus to World

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg passt ihr bestehendes Transfer-Instrumentarium an sich ändernde Ansprüche und Bedarfe von Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft an und entwickelt neue, geeignete Transfermechanismen. Das Projekt wird von der Bund-Länder-Initiative "Innovative Hochschule" gefördert.

Project management at the H-BRS

Dr. Udo Scheuer
campustoworld_logo-1920_1.jpg
Partnership for Applied Sciences - PASS

Im Rahmen der NRW-Ghana Partnerschaft und dem Förderprogramm "NRW-Partnerschaften zur Förderung der Technical Universities in Ghana" fördert das Ministerium für Innovation, Wirtschaft und Forschung (MIWF) durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)seit 2017 das Hochschulpartnerschaftsprojekt "Partnership for Applied Sciences - PASS" zwischen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (Konsortialführer), der Technischen Hochschule Köln, der Internationalen Hochschule Bad Honnef und den zwei ghanaischen Hochschulen Kumasi Technical University und Cape Coast Technical University.

newlsetter_bild1.png (DE)
eTa - effiziente Transportalternativen

Einblicke in das Projekt und bisherige öffentliche Veranstaltungen finden sich im Bereich Projektergebnisse. Wissenschaftliche Ergebnisse aus dem Projekt finden sich im Bereich Publikationen. Der Ausbau nachhaltiger Elektromobilität ist eine der gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit, die im Forschungsprojekt eTa aufgegriffen wird. Die Energieeffizienz von Fahrzeugen wird in Vorhaben zur Aerodynamik sowie zu optimierten Betriebsstrategien adressiert. Dabei stehen insbesondere auch nicht-klassische Fahrzeugkonzepte im Fokus.

Project management at the H-BRS

Prof. Dr. Alexander Asteroth
eta_logo_s_0.png
AErOmAt - Aerodynamische Energie-Optimierung durch Metamodell-gestützte Adaption von Strukturen

Die effiziente Nutzung verfügbarer Energie ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Analyse und Optimierung von Formen und Strukturen hinsichtlich ihrer aerodynamischen Eigenschaften zu. Wichtige Anwendungsgebiete sind die Entwicklung energieeffizienter Fahrzeuge und die Windenergietechnik.

Project management at the H-BRS

Prof. Dr. Dirk Reith
Teaser Placeholder

Publikationen

Vollständige, aktuelle Liste siehe:

Google Scholar   bzw.   ResearchGate

Auswahl:

R. Strickstrock, M. Hülsmann, D. Reith, K.N. Kirschner: "Optimizing Lennard-Jones parameters by coupling single molecule and ensemble target data", Comp. Phys. Comm. 108285 (2022). DOI: 10.1016/j.cpc.2022.108285

P. Carbone, R. Faller, H.J. Qian, D. Reith: "Tailor-made approaches on use of multiscale modeling for research on soft materials–capabilities, restrictions and future possibilities", Soft Materials 18(2-3), 111-112 (2020). DOI: 10.1080/1539445X.2020.1746337

D. Grommes, M.R. Schenk, O. Bruch, D. Reith: "", Polymers 13 (24), 4466 (2021). DOI: 10.3390/polym13244466

D. Wilde, A. Krämer, D. Reith, H. Foysi: "Semi-Lagrangian lattice Boltzmann method for compressible flows", Physical Review E 101(5), 053306 (2020). DOI: 10.1103/PhysRevE.101.053306

D. Reith, C. Blume, M. Grein, T. Haedecke, D. Könemann, M. Malschützky: "Sustaining complex projects by linking in- and off-curriculum elements: The BRSU Racing Engineer Certificate", 2020 IEEE Global Engineering Education Conference (EDUCON), 905-912. DOI: 10.1109/EDUCON45650.2020.9125147

C. Schmahl, W. Hildebrandt, D. Reith: "Efficiency Improvements of Electrical and Conventional Vehicles" MTZ worldwide 79(4), 38-43, Springer (2018). DOI: 10.1007/s38313-018-0004-x

M. Hülsmann, K. N. Kirschner, A. Krämer, D. D. Heinrich, O. Krämer-Fuhrmann, D. Reith: „Optimizing Molecular Models Through Force Field Parameterization via the Effcient Combination of Modular Program Packages“, in “Foundations of Molecular Modeling and Simulation”, 53-77, Springer (2016). DOI: 10.1007/978-981-10-1128-3_4

A.A. Tietze, F. Bordusa, R. Giernoth, D. Imhof, T. Lenzer, A. Maaß, C. Mrestani-Klaus, I. Neundorf, K. Oum, D. Reith, A. Stark, "On the nature of interactions between ionic liquids and small amino acid-based biomolecules", Chem. Phys. Chem. 14, 4044-64 (2013), DOI: 10.1002/cphc.201300736